25 Bilder

Speedway-Dokumentationsfilm "Speed Mud and Glory" Update: Kino-Termine bekannt gegeben

"Speed, Mud & Glory" ist ein Dokumentationsfilm über den deutschen Speedway-Fahrer Martin Smolinski. Zur Fertigstellung des Films hatten die Macher eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen. Nun wurden die Kinotermine bekannt gegeben.

+++ Update: Nach der erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne haben die Macher von "Speed, Mud & Glory" nun die ersten Aufführungstermine bekannt gegeben. Erstmals wird die Film-Dokumentation am 25. Februar 2015 im Monopol Kino München zu sehen sein. Es folgen weitere Aufführungen in Landshut, Gröbenzell, Leipzig, Köln, Landau, Kiel, Güstrow, Cloppenburg, Hamburg, Türkheim, Abensberg, Nidda, Frankfurt am Main und Berlin. Alle Termine und Veranstaltungsorte können auf der Facebook-Fanseite des Films eingesehen werden. Weitere Termine, die bislang noch nicht feststehen, werden ebenfalls auf der Facebook-Fanseite bekannt gegeben. +++

Die Film-Dokumentation "Speed, Mud & Glory" erzählt die Geschichte eines jungen Mannes aus Olching bei München, der sich das Ziel setzte, Speedway-Weltmeister zu werden. Martin Smolinski beginnt als Unbekannter in der Szene und versucht sich mit der Unterstützung von zwei ehemaligen Speedway-Weltmeistern als einer der 16 besten Fahrer für einen Speedway-Grand-Prix zu qualifizieren.

Das Film-Team um Regiesseur Dee Dee Wallauer hat die drei Hauptprotagonisten Martin Smolinski, Egon Müller (Speedway-Weltmeister) und Greg Hancock (ebenfalls Speedway-Weltmeister) über drei Jahre hinweg begleitet und den Weg des jungen Bayern zum ersten Speedway-Grand-Prix-Sieg dokumentiert. Zusätzlich soll der Film durch einen Rückblick in die 1960er, 70er und 80er Jahre die Faszination des Speedway-Sports vermitteln. Die Macher von "Speed, Mud & Glory" haben sich außerdem zum Ziel gesetzt, die einst sehr beliebte Sportart in Deutschland, wieder populärer zu machen.

Anzeige

Crowdfunding-Kampagne

Um den 70-minütigen Film fertigstellen zu können, hat das Film-Team nun eine Crowdfunding-Kampagne über die Plattform Startnext ins Leben gerufen. Ziel der in 31 Tagen ablaufenden Kampagne ist die Einnahme von 2500 Euro, wovon bereits 1841 Euro eingenommen werden konnten.

Das eingenommene Geld soll primär für die Postproduktion verwendet werden. Wie bei Crowdfunding-Kampagnen üblich, bekommen die Unterstützer je nach Einzahlungshöhe verschiedene Belohnungen, die von einem einfachen Filmplakat bis zur Namensnennung als Associate Producer reichen. Im Falle einer erfolgreichen Finanzierung soll der Film bis Ende November 2014 realisiert werden. Wird das Ziel von 2500 Euro überschritten, soll das überschüssige Geld vor allen Dingen für die Lizensierung von passenden Musiktiteln verwendet werden.

Anzeige

Teaser-Video zu Speed, Mud & Glory


Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote