Spirit Tour: morgen in Hamburg & weitere Termine Lang und schmutzig

Auf drei Mega-Musikfestivals hat die „Spirit Tour“ im Sommer wieder zusammengefügt, was früher mal untrennbar war: Motorrad und Rock ‘n’ Roll. Mit Video-Clips und dröhnender Hardcore-Mucke, spektakulären Stunts und Freestyle-Crossern plus jeder Menge Bikes zum Probe Sitzen, Anfassen, Beschnuppern. Eine klare Botschaft, ein Bekenntnis – Motorrad fahren kann cool sein. Auch für junge Leute.

Im Herbst startet die Spirit Tour durch. Mit 15 Bands in 30 Clubs, republikweit. Und das sind die nächstenTermine unter anderem mit den Flogging Molly, Street Dogs und The Briggs.

06.11. Hamburg, Grünsppan
07.11. Frankfurt, Batschkapp
12.11. Münster, Skaters Palace
13.11. Schweinfurt, Alter Stadtbahnhof

Weiter Infos gibt’s unter www.spirittour.de, und von der Band zur Tour stammt die 2004er-Version der Biker-Hymne „Born to be wild“: wilder, länger und schmutziger, die es hier als MP3-Download gibt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote