75 Jahre Jaguar Vom Seitenwagen zur Nobelkarosse

2010 ist die britische Automarke Jaguar 75 Jahre alt geworden. Doch die Ursprünge der Marke reichen bereits fast 90 Jahre zurück und beginnen mit zwei respektive drei Rädern.

Foto: Jaguar

1922 gründen der 21-Jährige Motorradenthusiast William Lyons und sein Partner William Walmsley die "Swallow Sidecar Company" und bauen Seitenwagen für Motorräder. Früher schon auf Harley bei Bergrennen erfolgreich, sorgt Lyons dafür, das seine Swallow-Beiwagen ("Schwalbe") auch in der Sidecar TT auf der Isle of Man präsent sind. Lyons und Walmsley expandieren rasch. Ab 1926 offerieren sie Karosseriereparaturen und beginnen ab 1927 mit dem Bau von ganzen Autokarosserien.

1928 erfolgt der Umzug an den heutigen Firmensitz Coventry. Als erstes eigenes Automobil rollt dort 1931 der Sportwagen SS 1 aus den Fabrikhallen. 1933 folgt die Gründung der S.S. Cars Ltd.. Vor 75 Jahren, 1935, taucht erstmals der Name Jaguar für ein Auto der Firma auf, zunächst noch als Modellbezeichnung. Im Jahr 1945 wird S.S. Cars Ltd. mit Blick auf die Historie Nazi-Deutschlands komplett in Jaguar umbenannt.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel