Was fährt eigentlich: Claus Hämmer 20 Fragen an Claus Hämmer

Bei den meisten MOTORRAD-Lesern wird jetzt Stirnrunzeln angesagt sein: Claus Hämmer ?

Anzeige
Foto: Hauber

Das sich aber ganz schnell legt, wenn die Frage etwas anders lautet: Was fährt eigentlich der Schwabenleder-Boss? Seit über drei Jahrzehnten wirbelt der Claus Hämmer, sprachlich wie mental ein Schwabe aus dem Bilderbuch, mit seinen fein gemachten Lederkombis die Szene auf. 1978 verließ die erste Kombi seine Werkstatt (O-Ton Hämmer: "Eine Holzbaracke") in Fellbach nahe Stuttgart. 1985 sorgte Hämmer mit der Omega 1, einer handfesten Protektorenkombi, für Aufsehen im Fahrerlager. Seitdem prägt das Kürzel "TC" (für Technical Comfort) die umfangreichen Lederkollektionen des Hobbmusikers Hämmer.

Ihr aktuelles Motorrad?
Eine BMW R 1100 R, dazu eine Norton Commando 850 Roadster, Baujahr 1973, und eine 76er BMW R 90 S.

Und Ihr erstes?
Suzuki GT 250.

Hand aufs Herz: Ihr schönstes?
Die Norton.

Welches muss noch unbedingt in die Sammlung?
Eine Kawasaki H 2 oder 350 S, beziehungsweise ein 250er Dreizylinder.

Schnelle Entscheidung, kurz begründet:

Kette oder Kardan?
Kommt drauf an. Sportler mit Kette, ansonsten ist der Kardan eine feine Sache.

Luft- oder Wasserkühlung?

Luft. Denn die Kühler schauen am Moped nicht unbedingt sexy aus.

Stummellenker oder Lenkstange?
Alles zu seiner Zeit. Früher Magura M-Lenker oder Stummel, mit zunehmender Altersgebrechlichkeit, na ja, reden wir nicht drüber

Drahtspeichen- oder Schmiederäder?
An Norton und R 90 S wäre ein Schmiederad ein kultureller Fauxpas, an Duc und Fireblade ist das völlig okay und sieht obendrein auch gut aus.

Gore-Tex oder Einteiler?
Für mich eine unseriöse Frage! Aber im Ernst: Es muss ja nicht unbedingt ein Leder-Einteiler sein. Wobei der allerdings ein unerreichtes Tragefeeling hat

Dampfstrahler oder Schwamm und Bürste?
Manchmal durchaus der Dampfstrahler. Aber nicht bei jedem Dreck mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Das schönste Motorraderlebnis?
Mit der BMW R 80 GS im Jahr 1986 durch die Sinai nach Israel.

Natürlich auch das peinlichste?
Am Salzburgring, Anfang der 80er. Ich durfte die 500er Suzuki, die Hans Meder in der DM einsetzte, fahren. Ein fürchterliches Geschoss. Naja, beim Anbremsen der Nocksteinkehre hat mich tatsächlich eine 50er überholt.

Wer legt an Ihrem Motorrad Hand an: die Werkstatt oder nur Sie selbst?
Alles was über Öl, Luft und Kettenspannen hinausgeht, die Werkstatt. Besser so!

Auf welche Schrauberleistung sind Sie besonders stolz?
Siehe oben!

Welcher Motorradheld steht bei Ihnen auf der Poleposition?
Mike Hailwood.

Was darf bei Ihren Motorradklamotten auf keinen Fall fehlen?

Ersatzhandschuhe und ein Ersatzvisier.

Und wie würden Sie sich nie auf die Straße trauen?

Ohne Brille.

Wo sind Sie am liebsten unterwegs?
Südtirol, Dolomiten. Leider nicht mehr so wie früher - die Firma ruft!

Wer muss unbedingt noch hinter Ihnen Platz nehmen?
Am besten niemand.

Und wem würden Sie gerne einmal hinterherfahren?

Das war mal Jörg Teuchert. Aber nachdem ich wie auf dem Foto zu sehen fünf elend lange Runden auf seinem Renntaxi um den Hockenheimring chauffiert wurde... lassen wir das Thema lieber.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote