Was fährt eigentlich: Jens vom Brauck 20 Fragen an Jens vom Brauck

Jens vom Braucks erster großer Wurf fiel in der Publikumswertung gnadenlos durch. Bei einem Ducati-Designwettbewerb 2003 gefiel die „Flat Red“ des Kölners Jens vom Brauck (Jahrgang 1970) dem gemeinen Volk ganz und gar nicht.

Anzeige
Foto: Archiv

Sein erster großer Wurf fiel in der Publikumswertung gnadenlos durch. Bei einem Ducati-Designwettbewerb 2003 gefiel die „Flat Red“ des Kölners Jens vom Brauck (Jahrgang 1970) dem gemeinen Volk ganz und gar nicht. Begeistert zeigte sich dagegen die Fachjury: Die Brauck-Ducati, so ihr Votum, schreibe nicht den Istzustand fort, sondern inspiriere zu etwas vollkommen Neuem. Der erste Preis, eine Monster, diente dem Selfmade-Designer als Betriebskapital, weitere aufsehenerregende Kreationen folgten. Wie die MZ 1000 SFx - ein Auftrag der sächsischen Motorradschmiede, der leider nie in Serie ging.

Ihr aktuelles Motorrad?
Yamaha SR 500 und Ducati Pantah 650, beide aber völlig umgebaut.

Und Ihr erstes?
Honda XL 500, eine fürchterliche Karre. Direkt danach aber schon meine SR.

Hand aufs Herz: Ihr schönstes?
Meine Ducati Flat Red.

Welches Bike würden Sie nie (wieder) kaufen?
Harley-Davidson. Andererseits: Wenn ich an die alten XR-Racer denke. Eigentlich hat fast jedes Motorrad seinen Reiz. Mein Schicksal ist es ja schließlich, hässliche Karren schön zu machen.

Welches muss noch unbedingt in die Sammlung?
Ein radikaler Café-Racer auf Ducati Sportclassic-Basis und eine Triumph Bonneville als Minimal-Bobber.

Schnelle Entscheidung, kurz begründet:

Kette oder Kardan?
Ketten sind super.

Luft- oder Wasserkühlung?
Luftgekühlte Motoren passen eigentlich besser zu meinen minimalistischen Motorrädern. Wenn man 13:1 Kompression haben will, geht es natürlich nicht ohne Wasser, dann muss man halt Kühler und Schlauchgewürm ordentlich gestalten.

Stummellenker oder Lenkstange?
Stummellenker oder Lenkstange? Kann ich nicht sagen, kommt aufs Motorrad an. Wenn s passt, kann es auch mal ein Apehanger sein.

Speichen- oder Schmiederäder?
Eigentlich sollten die Räder möglichst leicht sein, also Guss. Außer im Gelände natürlich.

Gore-Tex oder Einteiler?
Jeans oder Rollie Free.

Dampfstrahler oder Schwamm und Bürste?
Wenn überhaupt, vorsichtig Dampfstrahler. Am Anfang wird natürlich geputzt, aber wenn man aufhört, wird das Motorrad eigentlich erst richtig schön.

Das schönste Motorraderlebnis?
In Marokko: mit der SR auf Schotterpisten durch die Sahara.

Natürlich auch das peinlichste?
Mit 18 Jahren hab ich mich mal mit der nagelneuen XT 600 eines Freundes beim Wheelie vor der versammelten Nachbarschaft überschlagen …

Wer legt an Ihrem Motorrad Hand an: die Werkstatt oder nur Sie selbst?
Nur ich selbst.

Auf welche Schrauberleistung (Reparatur oder Umbau) sind Sie besonders stolz?
Meine Alu-Tanks.

Welcher Motorradheld steht bei Ihnen auf der Pole Position?
Colin Edwards ist cool. Und natürlich Mike Hailwood!

Was darf bei Ihren Motorradklamotten auf keinen Fall fehlen?
Der Jethelm.

Und womit würden Sie sich nie auf die Straße trauen?
Bin eigentlich schmerzfrei, aber mit Golfballhelmen hab ich Probleme. Gleich dahinter kommen Topcases mit Lederteddybärchen.

Wo sind Sie am liebsten unterwegs?
In Andalusien im Frühling.

Wer muss unbedingt noch hinter Ihnen Platz nehmen?
Meine Kinder, wenn sie etwas größer sind.

Und wem würden Sie gern einmal hinterherfahren?
Meinem Kumpel Tim. Aber ich bin immer schneller.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote