WMI Bobtail 350

Foto:
Hersteller: WMI

2011

Extreme Chopper, richtige Langgabler, Hardtail-Cruiser – aber mit maximal 320 Kubikzentimeter großen Reihenzweizylindern, und alles aus China. Diese Marktlücke füllt WMI, mit vollem Namen Wilhelm Motor International, ein Importeur mit Sitz in Österreich. Dieser Motor kann naturgemäß kaum mit Antriebssouveränität dienen, zumal die Geräte keine Leichtgewichte sind. Leider wurde auf die Verarbeitung ganz offensichtlich nicht so viel Wert gelegt wie auf das Design, so dass etwa die Federelemente der Bobtail hinten eher unwillig und vorne gänzlich arbeitsscheu agieren. Auch das Finish kann aus der Nähe betrachtet nicht durchgängig überzeugen. Mit der Streetcross ist auch ein Naked Bike im Programm, zu dem der überall verwendete Motor schon besser passt. Als Billigangebote gehen die WMI-Modelle nicht durch. Potentielle Kunden dürften so nur über den Preis schwer zu überzeugen sein, gibt es doch für ähnliches Geld auch schon Markenware.

Modell: WMI Bobtail 350
Hubraum: 320 ccm
Leistung KW (PS): 17 (23)
Zylinder: R 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 680
Trockengewicht: 190

Anzeige

2010

Neu im Programm ist die Bobtail 350. Sie vertraut wie alle WMI-350er vor allem rund um die Steuerung der Einspritzanlage auf eine neue Elektrik, wovon sich WMI einen Qualitätssprung verspricht. Originell ist die Bobtail auf jeden Fall, und eine Scheibenbremse im Hinterrad ist bei Motorrädern dieser Gattung nicht überall selbstverständlich. Die Upside-down-Gabel wirkt erwachsen; 23 PS sind nicht zu verachten. Allerdings braucht der Zweizylinder Drehzahl, bis er so viel Leistung abgibt.

Modell: WMI Bobtail 350
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige