Yamaha FZ8

Yamaha FZ8 (2015)
Foto: Yamaha
Hersteller: Yamaha

Aktuelle Gebrauchtangebote

2015

Modell: Yamaha FZ8
Hubraum: 779 ccm
Leistung KW (PS): 78,1 (106,2)
Zylinder: R 4
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 218 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 815
Trockengewicht: k.A.

Anzeige

2014

Als echte Sportler mit Alltagsqualitäten bezeichnet Yamaha selbst seine Modelle Yamaha FZ8 und Yamaha Fazer8 – doch verlangt der Vierzylinder nach Drehzahlen, auch um den Hänger bei 5000 Umdrehungen schnell zu verlassen. Sportlichem Einsatz steht das letztjährig überarbeitete Fahrwerk der Yamaha FZ8 aufgeschlossen gegenüber: es bietet mehr Reserven ohne den Komfort ernsthaft zu schmälern. Gabel und Federbein lassen sich in Federbasis und Zugstufendämpfung an Fahrweise und Beladung anpassen. Bei den Bremsen müssen ebenfalls keine Abstriche gemacht werden, sie lassen sich gut dosieren und werden auf Wunsch von einem ABS am Blockieren gehindert – ein Wunsch, den man sich auf jeden Fall erfüllen sollte. Den wenig attraktiven Schalldämpfer der ersten Baureihe tauschte Yamaha ebenfalls letztes Jahr gegen ein neues Exemplar ein, auch die Klarglasblinker frischten das Design der Yamaha FZ8 ein wenig auf.

Technische Daten Yamaha FZ8 (RN25)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 68,0 / 53,6 mm
Hubraum 779 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 78,1 kW ( 106,2 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 82 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 267 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt 216 kg
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 410 kg
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
Preis
Neupreis 8850 Euro

2014

Als echte Sportler mit Alltagsqualitäten bezeichnet Yamaha selbst seine Modelle Yamaha FZ8 und Yamaha Fazer8 – doch verlangt der Vierzylinder nach Drehzahlen, auch um den Hänger bei 5000 Umdrehungen schnell zu verlassen. Sportlichem Einsatz steht das letztjährig überarbeitete Fahrwerk der Yamaha FZ8 aufgeschlossen gegenüber: es bietet mehr Reserven ohne den Komfort ernsthaft zu schmälern. Gabel und Federbein lassen sich in Federbasis und Zugstufendämpfung an Fahrweise und Beladung anpassen. Bei den Bremsen müssen ebenfalls keine Abstriche gemacht werden, sie lassen sich gut dosieren und werden auf Wunsch von einem ABS am Blockieren gehindert – ein Wunsch, den man sich auf jeden Fall erfüllen sollte. Den wenig attraktiven Schalldämpfer der ersten Baureihe tauschte Yamaha ebenfalls letztes Jahr gegen ein neues Exemplar ein, auch die Klarglasblinker frischten das Design der Yamaha FZ8 ein wenig auf.

Technische Daten Yamaha FZ8 (RN25)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 68,0 / 53,6 mm
Hubraum 779 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 78,1 kW ( 106,2 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 82 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 267 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt 216 kg
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 410 kg
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
Preis
Neupreis 8850 Euro

2013

Als echte Sportler mit Alltagsqualitäten bezeichnet Yamaha selbst seine Modelle FZ8 und Fazer8. Kein Wunder also, dass beide 800er im neuen Race-Blu-Dekor zu haben sind, welches an den Erfolg in der MotoGP erinnern soll. Bislang verlangte der Vierzylinder nach Drehzahlen, auch um den Hänger bei 5000 Umdrehungen schnell zu verlassen. Sportlichem Einsatz stand bis dato ein vergleichsweise softes Fahrwerk entgegen, doch zum neuen Jahr geht die FZ8 mit einstellbaren Federelementen an den Start. Wie sie sich wohl damit schlägt? Bei den Bremsen müssen schon heute keine Abstriche gemacht werden, sie lassen sich gut dosieren und werden auf Wunsch von einem ABS am Blockieren gehindert – ein Wunsch, den man sich auf jeden Fall erfüllen sollte. Den wenig attraktiven Schalldämpfer der ersten Baureihe tauschte Yamaha gegen ein neues Exemplar ein, auch die Klarglasblinker frischen das Design der Japanerin ein wenig auf.

Technische Daten Yamaha FZ8 (RN25)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 68,0 / 53,6 mm
Hubraum 779 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 78,1 kW ( 106,2 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 82 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 267 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt 216 kg
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 410 kg
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
Preis
Neupreis 8850 Euro

2012

Wieviel Hubraum darf ein Motorrad haben, um noch zur Mittelklasse zu gehören? Die FZ8 vertraut auf die Macht der 800 Kubikzentimeter, um zumindest auf dem Papier Anschluss an die Konkurrenz zu halten. Der Vierzylinder verlangt indes noch immer nach Drehzahlen, und im Fahrbetrieb macht sich ein ziemlicher Hänger bei 5000 Touren bemerkbar. Gleichwohl fühlt sich der FZ8-Treiber gut motorisiert. Die FZ8 ist eine verkleinerte FZ1, was nicht nur optisch deutlich wird: Etwa auch bei den gut dosierbaren Bremsen mit unbedingt empfehlenswertem, weil fein regelndem ABS. Unverständlich, warum Yamaha die Variante ohne Blockierverhinderer überhaupt anbietet. Hier wäre am falschen Ende gespart, zumal die Quittung beim Wiederverkauf nicht ausbleiben dürfte. Kritik erntet die FZ8 für das schlappe Federbein und für ihr lieblos gestaltetes Ofenrohr, das weder optisch noch akustisch gefällt. Aber für beide Teile gibt es Ersatz auf dem Zubehörmarkt.

Technische Daten Yamaha FZ8 (RN25)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 68,0 / 53,6 mm
Hubraum 779 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 78,1 kW ( 106,2 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 82 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 267 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt 216 kg
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 410 kg
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
Preis
Neupreis 8695 Euro

2011

Die FZ6 ist tot, es lebe die FZ8. Mehr Drehmoment durch mehr Hubraum bringen den Anschluss zur neuen Mittelklasse, zumindest auf dem Papier. Der Vierzylinder verlangt indes noch immer nach Drehzahlen, und im Fahrbetrieb macht sich ein ziemlicher Hänger bei 5000 Touren bemerkbar. Gleichwohl fühlt sich der FZ8-Treiber gut motorisiert, die FZ 8 ist eine verkleinerte FZ1, keine gedopte FZ6, ein Umstand, der eben nicht nur optisch deutlich wird. Etwa bei den gut dosierbaren Bremsen mit unbedingt empfehlenswertem, weil fein regelndem ABS. Unverständlich, warum Yamaha die Variante ohne ABS nun doch anbietet. Hier wäre am falschen Ende gespart, zumal die Quittung beim Widerverkauf nicht ausbleiben dürfte. Kritik erntet die FZ8 für das schlappe hintere Federbein, dem schon im Solobetrieb die Reserven ausgehen, und für ihr lieblos gestaltetes Ofenrohr, das weder optisch noch akustisch zu gefallen weiß. Aber für beide Teile gibt es ja bekanntermaßen höherwertigen Ersatz auf dem Zubehörmarkt.

Technische Daten Yamaha FZ8 (RN25)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 68,0 / 53,6 mm
Hubraum 779 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 78,1 kW ( 106,2 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 82 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 267 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt 216 kg
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 410 kg
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
Preis
Neupreis 8495 Euro

2010

Technische Daten Yamaha FZ8 (RN25)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 68,0 / 53,6 mm
Hubraum 779 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 78,1 kW ( 106,2 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 82 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 267 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt 216 kg
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 410 kg
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
Preis
Neupreis 8495 Euro
Anzeige
Anzeige