Yamaha XVS 1100 Drag Star

Foto: Hersteller
Hersteller: Yamaha

2007

Wie ihre kleine Schwester, so verschiebt auch die 1100er-Drag Star den Ruhestand noch ein wenig. Als 2006er-Modell steht sie in der 2007er-Preisliste von Yamaha Deutschland. Anders jedoch als die XVS 650 kann sie im technisch nicht eben anspruchsvollen Cruiser-Umfeld durchaus bestehen. Bietet nämlich mit ihrem langjährig bewährten Zweiventil-V2 ein vergleichsweise agiles Aggregat, dessen 63 PS in der Cruiser-Mittelklasse immer noch einen guten Wert markieren. Der Antritt aus dem Drehzahlkeller passt ebenfalls, verbunden mit einem ausgewogenen Fahrwerk resultiert daraus ein – zumindest für Solisten – tourentaugliches Gesamtarrangement.

Modell: Yamaha XVS 1100 A Drag Star Classic
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige

2006

Nur bei genauerem Hinsehen von der kleinen 650er-Schwester zu unterscheiden, definiert die 1100er das Cruiser-Thema deutlich dynamischer. Erstens entlässt ihr gar nicht zäher und schon seit Jahrzehnten im Yamaha-Programm befindlicher V2 eine bestens dressierte PS-Herde, die vor dem stattlichen Gewicht so eines Langgablers nicht scheut. Und zweitens gelang hier mal ein Fahrwerk, das eben nicht nur für die ganz langsamen Momente des Lebens taugt. So konnte sich die XVS 1100 eine zufriedene Kundschaft erarbeiten, der Ausstrahlung und wuchtig-wichtige Details ebenso am Herzen liegen wie eine gute Portion Alltags- und Reisetauglichkeit.

Modell: Yamaha XVS 1100 A Drag Star Classic
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2005

So schnell kann das gehen: Nach dem Ableben von Wild- und dem absehbar nahen Ende der Road Star wird die XVS 1100 größter Cruiser im deutschen Yamaha-Programm. Ein Platzhalter, ganz bestimmt, denn auch die Langgabler werden sicher wieder bessere Zeiten erleben. Außerdem genügen zum Bummeln 63 PS vollauf. Relativ muntere übrigens, und auch das stabile und wendige Fahrwerk lässt den Abgang der Hubraumriesen verschmerzen. Ein Cruiser der Vernunft eben, diese Drag Star, und wer genau dieses Attribut nicht als Ausschlusskriterium begreift, der erwirbt mit ihr ein solides Fahrzeug, das Show, Alltag und sogar Urlaub nimmt, wie sie kommen.

Modell: Yamaha XVS 1100 A Drag Star Classic
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2004

Sonderangebote sehen anders aus, meistens allerdings nicht so gut wie die große Drag Star. Treffsicher wie wenige japanische Interpretationen umreißt sie das Cruiser-Thema, messerscharf erkannten die Techniker, dass es dabei nicht auf Finessen, sondern Show und Emotion ankommt. Diesen Vorgaben entsprechen sowohl das erstaunlich dynamische, aber simpel gestrickte Fahrwerk als auch der nun schon seit Jahrzehnten bekannte, inzwischen mit U-Kat sogar Euro-2-taugliche V-Twin. Vor allem aber die stilsicher verteilten Chrom-Beigaben. Immerhin wurde darüber nicht vergessen, dem Fahrer eine kommode und langstreckentaugliche Sitzposition zu widmen.

Modell: Yamaha XVS 1100 A Drag Star Classic
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige