Roadtrip Eurasien: Von München auf das Dach der Welt

Preis pro Person ab: 10960,00 €
  • Termine:
  • 22.07. - 01.09.2020

Jetzt buchen

Roadtrip Eurasien: Von München auf das Dach der Welt

Dieses Motorradabenteuer der Superlative entführt den Weltenbummler aus dem gediegenen bayrischen München durch den wilden Balkan nach Istanbul, der orientalischen Perle am Bosporus. Wir erklimmen das anatolische Hochland und erreichen durch tiefe Schluchten auf kurvenreichen Straßen die türkische und georgische Schwarzmeerküste. Hinauf durch die waldige Bergwelt und die hügelige Steppe Georgiens geht es weiter über den Kaukasus nach Russland. Ein neuer Horizont eröffnet sich uns: das kaspische Meer, an dessen Ufern wir die russische und kasachische Steppe durchfahren.
Nach der Durchquerung der kasachischen Steppe folgen wir weiter der Seidenstraße nach Buchara, Samarkand und Kokand. Von dort aus geht es durch das gebirgige Kirgisien und über den atemberaubenden Torugart-Pass nach China. Zwei heiße Fahrtage entlang der Taklamakan, der Wüste ohne Wiederkehr, bringen uns an die Ausläufer der Kunlun Gebirgskette mit dem 7,700 Meter hohen Mt. Kongur , bevor wir auf das tibetische Hochplateau fahren.
Wir durchqueren das Dach der Welt von West nach Ost und halten inne am für die Tibeter heiligen Berg Kailash, was gut für unser Karma ist. Danach fahren wir an den schier unendlich weiten Ufern des Manasarovar-Sees entlang, bevor wir zum Basislager des höchsten Berges der Welt gelangen. Auf 5,200 Meter Höhe haben wir einen der spektakulärsten Ausblicke dieser Welt und die kurvigsten Straßen und Pässe ganz Asiens direkt vor uns.
Die Reise endet im mystischen Lhasa, wo wir mit Hunderten von tibetischen Pilgern die Altstadt durchstreifen und den vormaligen Sitz des Dalai Lama besuchen.
Ein einzigartige Reise der Superlative, die so zum ersten Mal überhaupt von einem deutschen Veranstalter angeboten wird.



Sie haben weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns:

Kontakt

Straßenkonditionen und Reifen

Die Straßen auf der Reise und deren Zustand variieren je nach Land stark. Die besten Straßenverhältnisse nach Deutschland und Österreich bietet mit größter Wahrscheinlichkeit (und für viele sicherlich unerwartet) China/Tibet. Der Aspalt ist relativ neu und Schlaglöcher werden relativ schnell ausgebessert. In der Türkei und den zentralasiatischen Staaten sieht das anders aus. Hier erwarten uns teilweise Pisten. Auch mit Baustellen muss gerechnet werden. Wir empfehlen daher Reifen, die für diese Umstände besser geeignet sind als reine Straßenreifen. Hier bietet sich eine Ratio 10/90 an (10% Piste und 90% Straße). Der Anakee 2 von Michelin fällt z.B. in diese Reifenkategorie. Insgesamt kann mit 10% Piste während der Reise gerechnet werden

Tag 1 individuelle Anreise nach München, Kennenlernen und Tourbriefing

Tag 2 München – Ljubljana (Slowenien)

Tag 3 Ljubljana – Lonjsko Polje (Kroatien)

Tag 4  Lonjsko Polje - Moravski Konaci (Serbien)

Tag 5 Moravski Konaci – Koprivshtitsa (Bulgarien )

Tag 6 Koprivshtitsa – Zentrales Balkangebirge – Sosopol

Tag 7 Sosopol – Istanbul (Türkei)

Tag 8 Istanbul

Tag 9 Istanbul - Safranbolu

Tag 10 Safranbolu - Amasya

Tag 11 Amasya – Bayburt

Tag 12 Bayburt - Batumi (Georgien)

Tag 13 Batumi – Gori

Tag 14 Gori - Grosny (Russland)

Tag 15 Grosny - Astrakhan

Tag 16 Ruhetag

Tag 17 Astrakhan – Atyrau (Kasachstan)

Tag 18 Atyrau – Beineu

Tag 19 Beineu – Elabad (Usbekistan)

Tag 20 Elabad – Chiwa /Xiva

Tag 21 Xiva - Buchara

Tag 22 Buchara - Samarkand

Tag 23 Samarkand - Kokand

Tag 24 Kokand - Osh (Kirgisien)

Tag 25 Osh - Kazarman

Tag 26 Katarman - Tash Rabat

Tag 27 Tash Rabat  - Border station bei Kashgar (China)

Tag 28 Kashgar

Tag 29 Kashgar

Tag 30 Kashgar-Kudi

Tag 31 Kudi - Dahongliutian

Tag 32 Dahongliutian - Duoma

Tag 33 Duoma - Ali

Tag 34 Ali – Mt. Kailash

Tag 35 Mt. Kailash - Saga

Tag 36 Saga - Everest Base Camp

Tag 37 Everest Base Camp - Xigaze

Tag 38 Xigaze - Gyangze-Lhasa

Tag 39 Lhasa

Tag 40 Lhasa

Tag 41  Lhasa - Chengdu

Tag 42 Chengdu - individuelle Abreise


PDF Ausschreibung Eurasien 2020

Inkludierte Leistungen

41 Übernachtungen in Hotels mit Frühstück (Mittelklasse sofern verfügbar), Deutschsprachiger Motorradguide auf eigenem Motorrad, Begleitfahrzeug für Gepäck und Beifahrer, Aufnahmekapazität für ein Motorrad, Mechanikerservice, einheimische Länderguides in mehreren Ländern,Verschiffung der Motorräder Lhasa – chinesische Küste und China - Bremerhaven oder Hamburg, alle Behörden-Genehmigungen für Tibet/China für die temporäre Einfuhr des Fahrzeuges, Kautionshinterlegung beim chinesischen Zoll, temporärer Führerschein und Nummernschild und Fahrzeugversicherung für China, staatlich anerkannter und vorgeschriebener Tibet-Führer (englischsprachig) von der chinesischen Grenze bis Lhasa, alle Eintrittsgelder laut Programm, Transfers, Flug Lhasa - Chengdu, Hotelparkplatzkosten, Unterstützung Einreisegenehmigungen in der Türkei und den zentralasiatischen Staaten

Nicht inkludiert:
Langstreckenflug von Chengdu zurück nach Deutschland, Benzin, Mittag- und Abendessen sowie Snacks und Getränke, Visa, Reiserücktrittskosten- und Rücktransport-Versicherung, Abholung der Motorräder in Bremerhaven oder Hamburg nach der Rückverschiffung, Visagebühren (bis auf China)

Partner:
Die Reise wird in Zusammenarbeit mit Tibet Motorcycle Adventures (Tibetmoto) organisiert und durchgeführt

PDF Ausschreibung Eurasien 2020

Zahlungsarten:
Rechnung Lastschrift/SEPA