BMW-Enthüllungen

Verdeckte Modellpflege und Updates

1969: Die R 75/5 setzte mit ihrer überragenden Handlichkeit Maßstäbe in ihrer Klasse. 1965: Die ersten Prototypen hatten zwar das komplett neu konstruierte Fahrwerk mit der langhubigen Telegabel, als Antrieb diente allerdings noch der Motor der BMW R 69 S.  1967: Prototypen einer geländegängigen BMW nahmen lange vor dem Erscheinen der R 80 G/S inkognito an Wettbewerben teil. Noch 1971 lehnte der Vorstand eine R 75/5 „Scrambler“ ab. 1971: 1971 erhielt die R 75/5 eine neue Optik. Der „Toastertank“ und die Chromblenden waren aber nicht jedermanns Geschmack. Gegen Aufpreis konnten Kunden den 24-Liter-Tank ordern. 11 Bilder

Geahnt hat man es schon immer, nun ist es nachzulesen: BMW führte bei Werkstattaufenthalten jede Menge verdeckte Modellpflegemaßnahmen und Updates durch, von denen der Kunde so gut wie nichts mitbekam.

Im 630-Seiten-Wälzer Schwarzbuch Weiß-Blau des BMW-Insi-ders A. First ist akribisch nach Modelljahr und Fahrgestellnummer aufgelistet, wann, wie und wo heimliche Nachbesserungen durchgeführt worden sind. Das üppig bebilderte, kritisch kommentierende Buch führt alle seit 1969 (ab Strich-Fünf) gebauten Modelle auf. ISBN 50/5/K75/R69S, Motorbuch Verlach Stuttgart.

Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote