Ducati XDiavel-Umbau von Roland Sands

Zum ersten Mal in Sturgis

Foto: Ducati 30 Bilder

Vom 5. bis 14. August 2016 fand in Sturgis die 76. Motorcycle Rally statt. Ducati präsentierte dort einen spektakulären XDiavel-Umbau aus den Händen von Customizer Roland Sands.

Powered by

Bei der 76. Auflage der Sturgis Motorcycle Rally, dem traditionellen Motorradtreffen in South Dakota/USA mit über einer halben Million Besuchern im August 2016, war Ducati zum ersten Mal offiziell mit von der Partie.

Nun kann man fragen, warum die Italiener sich so lange Zeit gelassen haben. Und man wird zur Antwort bekommen, dass sie erst in diesem Jahr mit der XDiavel eine passende Interpretation des US-amerikanischen Motorradfahrens im Sortiment haben.

Doch das (an sich schon spektakuläre) Serienfahrzeug war nicht exklusiv genug; Ducati ließ den Customizer Roland Sands Hand die XDiavel legen. Was Ducati dann in Sturgis präsentierte, war selbst für dortige Sehgewohnheiten ein aufregender Blickfang.

Die Ducati XDiavel jongliert und seiltanzt von Anfang an zwischen zwei Welten: Auf der einen Seite steht die sportliche Ducati-Tradition, die Raffinesse, Ingenieurskunst und Fahrdynamik für sich beansprucht. Auf der anderen Seite wartet die drehmomentschwangere US-Welt, geprägt von Lässigkeit und Souveränität. Eine perfekte Symbiose dieser konträren Welten will die Ducati XDiavel sein - und außerdem in puncto Design Maßstäbe setzen.

Roland Sands wiederum, ebenfalls gleichermaßen in der schnellen und in der lässigen Welt zuhause, trieb die Interpretation des Themas "XDiavel" erwartungsgemäß ein gutes Stück voran: Die Formensprache des Konzeptbike spiegelt die starke Persönlichkeit des kalifornischen Designers wider. Ein am Stahl-Gitterrohrahmen verschraubtes Monocoque-Heck, das schmale 19-Zoll-Vorderrad und aus dem Vollen gefräste Aluminiumteile radikalisieren die XDiavel in einen, wie Sands es nennt, "Sport-Chopper-Cruisers mit ausgeprägten Ducati-Genen". Das in Sturgis gezeigte Einzelstück sieht Roland Sands als logische Evolution der serienmäßigen Ducati XDiavel. 

"Wir wurden in Sturgis von jedem warm empfangen und sehr freundlich aufgenommen. Die Passion für zwei Räder, Zweizylinder-Motoren und wunderbare, kurvige Straßen vereint alle, die sich hier treffen", so Jason Chinnock, CEO Ducati USA. "Als Motorradfahrer sind wir Teil einer großen Familie – dennoch feiern wir unserer Individualität. Und diese von Roland Sands gebaute Custom XDiavel repräsentiert exakt den in Sturgis zelebrierten Geist der Zusammengehörigkeit."

"Die XDiavel ist ein Biest. Ein Wolf im Wolfspelz und ein ernst zu nehmendes Heizeisen", so Roland Sands, Eigentümer und Chefdesigner von Roland Sands Design. "Wir wollten die fantastische technische Ausstattung der XDiavel erhalten, anstatt alles auszubauen. In der dreimonatigen Bauphase konzentrierten wir uns auf die Formsprache und ihre Wirkung. Schlussendlich ist unser Bike sehr dich am Original, wenn man die reine Funktionalität betrachtet. Und ich bin sehr stolz darauf, dass wir den Spagat zwischen grandioser Fahrbarkeit und einzigartiger Ausstrahlung hinbekommen haben."

Zur Startseite
Bekleidung Ausprobiert Schuberth Klapphelm C4 Pro Schuberth C4 Pro Upgrade-Klapphelm ausprobiert iXS Classic Schuh Vintage IXS Classic Schuh Vintage Schnürstiefel für Motorradfahrer
Fahrpraxis Yorks s1-elite Prototyp E-Scooter Yorks s1-elite im Fahrbericht Testfahrt mit seriennahem Prototyp Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls
1000PS
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland