Honda CRF 450 R für das Modelljahr 2017 vorgestellt

Crosser bekommt Updates

Foto: Honda 12 Bilder

Nachdem KTM 2016 eine neue Generation an Crossern präsentierte, schlägt Honda jetzt zurück. Die Honda CRF 450 R erhält für das Modelljahr 2017 zahlreiche Updates.

Der völlig neue Unicam-Motor hat ähnlich wie aktuelle Supersportler einen schräg nach oben gerichteten Einlasskanal. Dafür musste Honda die obere Federbeinaufnahme im Alu-Chassis absenken, sodass der Ansaugtrakt darüber hinweg geführt werden konnte. Das soll mehr Druck und spontanere Gasannahme bringen, wichtig für Beschleunigung und Traktion. Das Öl wird nun nicht mehr für Kurbeltrieb und Getriebe getrennt, sondern konventionell gemeinsam im Kurbelgehäuse gebunkert. Erstmals bei einem Serienmotorrad verwendet Honda bei der Honda CRF 450 R für das Modelljahr 2017 einen aus Titanblechen geschweißten Tank.

Leichter und dünnwandiger als Plastik spart er Bauvolumen. Erstaunlich außerdem, dass Honda nach zwei Jahren wieder auf eine Gabel mit Stahl- statt Luftfederung zurückgeht: Die Honda CRF 450 R für das Modelljahr 2017 besitzt eine 49er-Showa-Gabel mit Stahlfedern und Dämpfereinsätzen in beiden Holmen. Das wird Hobbyfahrer freuen, die über Wartungsaufwand, Zuverlässigkeit und Einstellprobleme der Luftgabeln klagten. Die Maschine wird serienmäßig mit Kickstarter ausgeliefert, optional soll es einen E-Starter-Kit geben. Der Preis ist noch nicht kalkuliert.

Zur Startseite
Bekleidung Ausprobiert Schuberth Klapphelm C4 Pro Schuberth C4 Pro Upgrade-Klapphelm ausprobiert iXS Classic Schuh Vintage IXS Classic Schuh Vintage Schnürstiefel für Motorradfahrer
Fahrpraxis Yorks s1-elite Prototyp E-Scooter Yorks s1-elite im Fahrbericht Testfahrt mit seriennahem Prototyp Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls
1000PS
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland