FUEL

Ausgabe 01/2020

FUEL 01/2020.
Erscheinungsdatum: 20. Januar 2020 Preis: 2,99 €

Liebe FUEL-Freunde!

Willkommen im neuen Jahr. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Fans und Gönnern bedanken, die uns die Treue halten, und wünsche euch, dass ihr eure Vorsätze in die Tat umsetzt und viel Spaß habt. Das alte Jahr hat leider nicht so gut geendet für unsere Branche. Zwar haben sich die Neuzulassungen im Zweiradsektor gegenüber dem Vorjahr um rund sechs Prozent gesteigert, doch wir Printmedien haben einige Paradiesvögel verloren. Vor rund fünf Jahren sind wir zu dritt ins Abenteuer „New Custom“ gestartet. Mit FUEL, Roadster und Craftrad gingen nahezu gleichzeitig drei neue Magazine auf Leserfang, so etwas hat es zuvor nie gegeben. Zu meinem großen Bedauern sind Roadster und Craftrad jetzt eingestellt worden. Bedauern deshalb, weil ich die Macher dahinter schätze. Und ihre Kapitulation aufzeigt, in welchem Dilemma wir Journalisten und Blattmacher stecken. Genau wie die Welt gerade am Vorabend zur weltweiten Elektrifizierung steht und langsam Abschied vom Verbrenner nimmt, stehen wir Medien vor dem allumfassenden Wechsel vom Gedruckten ins Digitale. Mein geschätzter Kollege Guido Kupper schreibt dazu in seinem Roadster-Abschieds-Editorial: „Freunden des gedruckten Wortes sei es empfohlen, ihre Lieblingszeitschrift zu abonnieren. Jedes Abo lindert den Überschuss am Kiosk.“ Und damit auch die Gefahr, durch regulative Eingriffe ganz aus dem Regal zu verschwinden.

Ich kann mich Guidos Worten nur anschließen. Nicht nur, weil der Vertrieb dadurch gezielt erfolgen würde und man Papier spart, sondern dadurch auf lange Sicht auch der Fortbestand des Magazins gewährleistet wird. Vor euch liegt die nunmehr 21. Ausgabe von FUEL. Auch diesmal haben wir Storys für euch aus dem Herzen der Leidenschaft gebuddelt. Allen voran galt es, das Thema „40 Jahre BMW GS“ in guter alter FUEL-Manier aufzubereiten: informativ, provokant, unterhaltsam und stets dicht am Puls des Motorradfahrens. Denn darum wird es uns bei FUEL immer gehen. Wir lieben nicht nur die skurrilsten Geschichten, die schrägsten und tollsten Umbauten oder ihre Schöpfer, wir lieben es vor allem, zu fahren. Egal wie weit. Egal wohin. Egal womit. Two wheels free your soul. Ich wünsche euch viel Spaß mit dieser Ausgabe.

Rolf Henniges

Themen in diesem Heft

Fahrtwind

  • Winterabenteuer Pannonia: „Wie man in den Wald reinruft, so schallt es heraus.“
  • Im Winter Motorrad fahren. Jammern unerwünscht
  • Triumph Rocket 3: Das Bike mit den dicksten Muskeln kommt aus England. Wie lebt es sich mit 221 Newtonmeter Drehmoment?
  • Herbstausfahrt: Vier Freunde, vier alte Motorräder, zwei Tage Regen. Und trotzdem ganz viel Spaß. Eine Story über Freundschaft
  • Indian Challanger: Schon mal was von Power-Cruisen gehört? Das Teil dafür gibt’s ab sofort beim Indian-Händler um die Ecke: die Challanger

Stil

  • Hamburger Männer-Days: Autor Onno Seyler schlenderte über eine Männer-Messe. Ging als Ü-50-Jähriger rein und kam als Knirps wieder raus ...

Leben mit

  • Indian FTR 1200: Reifen ohne Grip, ein Motor mit mächtig Drehmoment, kurze Übersetzung und keine Traktionskontrolle – wir hatten Spaß!

Kolumnen

  • Shame on me: Ego Drive
  • Fuel-Doc: Posen – eine Krankheit?
  • Tibors Senf: Winterfluchten

Spezial: 40 Jahre GS

  • Die Sichtweisen: Der GS-Fahrer – ein Mysterium. Wie sieht ihn BMW, wie sieht er sich selbst? Vor allem aber: Wie sehen ihn die anderen?
  • Die Modelle: Wir baten BMW, uns ihre Meilensteine der GS-Boxer vor die Linse zu schieben, und durften Probe sitzen
  • DAS Interview: Entwicklungs-Ingenieur, Vertriebschef, Design-Boss und ein Ex-Testfahrer standen Rede und Antwort: Wie geht‘s weiter?
  • Der Pendler: Man muss nicht immer auf Weltreise gehen, um mehr als 200 000 km auf den Boxer zu fahren. Zur Arbeit reicht auch
  • Der Fremdgänger: Niemand auf der Welt würde zwei BMW R 80 G/S zerlegt im Keller haben und lieber zwei Honda Transalp fahren. Oder?

Menschen

  • Porträt: Gerd Schlepps: Speichen sind seine Passion, er hat den Status des Rad-Gurus. Wir haben den waschechten Hamburger Jung besucht

Szene

  • Vermischtes: Harleys heiße Eisen für die Zukunft; Segura-Jacke „Mortymer“; Shoei-Helm „Glamster“; Modelloffensive von Brixton; Akrapovic-Titan-Endschalldämpfer für Triumph-Modelle; LED-Stablampe von Gedore; Partnerschaft zwischen Horex und Motul; neuer Cruiserreifen „Commander III“ von Michelin; Concept Bikes auf Basis der Ducati Scrambler 1100; Unterwäsche „Flame“ von IXS; Event „Meet the Makers“ in München; vermeintliches Kultvehikel „Volkspod“; Trekkingjacke „Mt. Vinson“ von Gamsbokk; hochfeste Schrauben von TRW; Retrojacke „Jester“ von Held; Zubehör für die Indian FTR 1200 von Wunderkind
  • Auerberg: Die Neuauflage des kultigen Bergrennens fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Eine Bestandsaufnahme
  • Werkstattkaffee Schneider: Petrol-Head Urban Schneider initiiert einmal jährlich ein lockeres Zweiradtreffen mit Kaffee und Kuchen. Eine Stippvisite
  • Brat style: Go Takamine gilt als Erfinder des Brat Styles. Aber was genau ist das? Wir waren bei Go zu Besuch und haben nachgefragt
  • Der Zahnwalt: Auf den Spuren eines alten Klischees: Anwälte und Zahnärzte besitzen Harleys und können nicht fahren. Stimmt’s?
  • Interview: KRT Framework: Marvin Diehl gilt als Halbgott unter den Blechkünstlern und ist seit zehn Jahren in der Szene. Wie hat sie sich verändert?

Moto Noir

  • Louis Caty M. Glam: Hamburg. Dreckig. Rau. Gefährlich. Genau wie dieser Umbau. Im Sattel: einer, dem das Leben ein Bein gestellt hat

Sport

  • Eisspeedway-WM: 70 Grad Schräglage bei 20 Grad minus. Autor Sven Wedemeyer war begeistert und handelt den Event als „heißen“ Tipp

Lesezeit

  • Konzertanreise: Alles könnte so schön gewesen sein, wenn ... es passiert wäre!