IDM 2018 Sidecar Zolder

Update: Streuer bekommt Sieg für Lauf 2

Streuer/Daalhuizen erben den Sieg für Zolder-Lauf 2

Josef Sattler und Uwe Neubert haben im belgischen Zolder jeweils von der Pole-Position aus einen Doppelsieg gefeiert. Den Sieg für Lauf 2 bekamen sie aberkannt und der amtierende Meister Benny Streuer erbte den Triumph.

Die eigentlichen Sieger Josef Sattler und Uwe Neubert sind im Anschluss an den zweiten IDM Sidecar-Lauf im belgischen Zolder disqualifiziert worden. Das Duo hatte eigentlich souverän gewonnen, allerdings kam es bei der Nachuntersuchung zu Unregelmäßigkeiten bei den Nockenwellen, sodass Sattler/Neubert aus der Wertung genommen wurden. Zunächst sollten beide Siege aus Zolder gestrichen werden, doch das ist nicht rechtens, da Sonntagnachmittag die Protestfrist für den Samstagslauf lange vorbei war. Sattler will gegen die Entscheidung vom Sonntag beim Sportgericht Revision einlegen.

Mit aktuellem Stand ist der amtierende Meister Bennie Streuer mit Co-Pilot Gerard Daalhuizen nun der Sieger des Sonntagslaufes von Zolder, Andres Nussbaum/Manuel Hirschi rücken auf Rang zwei auf und Mike Roscher/Anna Burkard erben als Dritte das Podest.

Anzeige
Foto: Toni Börner

Sattler/Neubert feiern Doppelsieg

Ganz so einfach wie am Vortag hatten es Josef Sattler und Uwe Neubert am Sonntag nicht: Bennie Streuer und Geraard Daalhuizen sammelten ebenso Führungkilometer und machten dem Sieger-Duo vom Vortag das Leben schwer. Schließlich aber konnten Sattler/Neubert den Turbo noch Zünden und über 6,6 Sekunden Vorsprung auf das Team Streuer herausfahren. Andres Nussbaum und Manuel Hirschi rundeten auf dem dritten Rang das Podest ab.

Erneut ging der vierte Platz an Mike Roscher mit seiner Co-Pilotin Anna Bukard. Sie blieben im Ziel knapp vor Peter Schröder und Denise Kartheininger. Robert Zimmermann / Michael Prudlik, Adam Treaseure / Brad Gorrie, Michael Ouger / Vincent Peugeot, Hilbert Talens / Frank Claeys und Isle de Haas mit Ferry Segers rundeten die Top-Ten ab.

Andre Kretzer und Björn Bosch fielen aus.

Sieg für Sattler/Neubert in Lauf 1

Der Sieg beim ersten Rennen der IDM Sidecar ging am Samstagabend in Zolder an Josef Sattler / Uwe Neubert. Das Duo setzte sich mit dem Adolf RS1 BMW-Gespann gleich vom Start weg an die Spitze und entschwand den Blicken des Verfolgerfeldes. Am Ende siegten Sattler/Neubert mit einem Vorsprung von rund fünfeinhalb Sekunden.

Andre Kretzer landete mit Björn Bosch auf dem zweiten Rang – mit über zehn Sekunden Vorsprung auf Bennie Streuer und Gerard Daalhuizen. Mike Roscher verpasste mit Anna Burkard auf Rang vier das Podest um weitere 20 Sekunden, musste sich aber in einem harten Kampf gegen Andres Nusbaum und Manuel Hirschi wehren, die nur eine halbe Sekunde dahinter auf Rang fünf landeten.

Peter Schröder wurde mit Denise Kartheininger im Gespann Sechster.

Pole für Sattler / Neubert

Im Qualifying waren Josef Sattler / Uwe Neubert in 1:39,573 Minuten die Pole-Position herausgefahren und konnten sich damit um über zwei Sekunden vor dem Team Streuer aus Bennie Streuer und Gerard Daalhuizen behaupten. Andre Kretzer / Björn Bosch fuhren den dritten Startplatz heraus.

Andres Nussbaum und Manuel Hirschi holten den vierten Startplatz noch vor John Smits / Gunter Verbrugge. Dahinter landete Peter Schröder mit seiner frisch vermählten Co-Pilotin Denise Kartheininger – geborene Werth. Startplatz sieben ging an Mike Roscher mit seiner Beifahrerin Anna Burkard.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige