IDM 2018 Supersport 300 - Zolder

Dion Otten gewinnt knapp vor Victor Steeman

Dion Otten gewinnt die IDM SSP300 in Zolder

Dion Otten hat den ersten Lauf der IDM Supersport 300 in Zolder knapp für sich entschieden.

Honda-Pilot Dion Otten hat den ersten Lauf der 300er-Supersport-Klasse bei der IDM in Zolder, Belgien, gewonnen. Er setzte sich in einem packenden Fight, der über die volle Distanz von 12 Runden über brannte, gegen seinen niederländischen Landsmann Victor Steeman durch. Der hatte noch von der Pole-Position aus losfahren können, verpasste den Sieg schließlich aber um 0,062 Sekunden.

Rang drei ging an den Deutschen Toni Erhard. Auf den ersten Runden hatte der Kiefer Racing Pilot mit seiner KTM noch vorn mithalten können, musste aber schließlich abreißen lassen und fuhr mit etwas über acht Sekunden Rückstand noch auf das Podest.

Kevin Mijwaart, Finn de Bruin und Troy Beinlich rundeten die Top-Sechs ab.

Anzeige

Pole für Niederländer Steeman

Der Niederländer Victor Steeman hat sich die Pole-Position in der IDM Supersport 300 gesichert. Auf seiner KTM RC390R landete er in einer Zeit von 1:46,920 Minuten an der Spitze des Feldes. Steeman klassierte sich um 0,226 Sekunden vor seinem Landsmann Dion Otten auf Honda CBR500R.

Startplatz drei ging an den Deutschen Toni Erhard aus dem Kiefer Racing Team, allerdings büßte der KTM-Pilot bereits 1,079 Sekunden auf die Bestzeit ein.

Kevin Mijwaart, Max Schmidt und Milan Merckelbagh fuhren in die zweite Startreihe, Reihe drei ging an Finn de Bruin, Jeffrey Buis und Troy Beinlich.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige