IDM Superbike 1000

Ladies first: Jetzt kommt Lucy!

Das Kawasaki Schnock Team Motorex und Superbike-Fahrer Romain Maitre gehen wieder getrennte Wege. Die Verpflichtung des Franzosen brachte nicht das erhoffte Ergebnis. Ab sofort zieht Lucy Glöckner am Kabel.

Weil das erwartete Feuerwerk des Superbike 1000-Piloten Romain Maitre nicht über eine Sparflamme hinauswuchs, hat sich das Kawasaki Schnock Team Motorex von dem Franzosen getrennt. Der Langstrecken-WM-Fahrer konnte nicht annähernd in die Fußstapfen des langjährigen Team-Zugpferds Roman Stamm treten. In den bisherigen vier Rennen hatte Maitre keinen einzigen Punkt geholt. Menschlich ein toller Typ, beschreibt ihn das Team, aber er konnte die Kawasaki ZX-10R nicht nach vorne bringen.

Statt des Franzosen greift ab sofort Lucy Glöckner an. Die 26-jährige Sächsin gilt wie Nina Prinz als schnellste Dame Deutschlands. Glöckner gewann im Rahmenprogramm der IDM in Zolder als Gastfahrerin glasklar zwei Rennen im von den Herren heiß umkämpften Suzuki GSX-R 1000 Cup. Und bei der Anfrage, ob sie den frei gewordenen Platz im Kawasaki Schnock Team Motorex übernehmen könnte, willigte sie sofort ein. "Ich freue mich riesig in der IDM zurück zu sein." Als Instruktorin bei Renntrainings und als Langstrecken-WM-Kollegin im Völpker-Team ist sie 1000er-Motorräder gewohnt. Die Kawasaki wird neu für sie sein, aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit denkt Lucy damit in die Punkteränge fahren zu können. "Bis jetzt habe ich nur gehört, dass ich mit der ZX-10R viel arbeiten muss. Aber das sollte ja kein Problem sein."

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote