Mash Fifty Mash
Mash Fifty
Mash Fifty
Mash Fifty
Mash Fifty 8 Bilder

Mash Fifty und X-Ride 50: 50gerle Schaltmopeds mit Euro 5

Mash Fifty und X-Ride 50 50gerle Schaltmopeds mit Euro 5

Klassische 50er mit Schaltung sind rar geworden. Mash frischt die Fifty und die X-Ride 50 auf und macht sie fit für die Euro 5-Anforderungen.

Der Zweiradnachwuchs darf sich bereits mit 15 Jahren und der Lizenz AM ins Biker-Leben stürzen. Meist startet die Karriere mit einem Automatikroller. Aber es geht auch anders.

Fast 3 PS, 45 km/h und vier Gänge

Mash hat sein 50er-Moped-Angebot überarbeitet und bietet die 50er mit Schaltung jetzt auch Euro 5-konform an. Die Mash Fifty setzt auf eine Linienführung im Stil der legendären Yamaha SR 500. Ihr 49 cm³ großer, luftgekühlter Einzylinder-Viertakter wird von einer Einspritzung gefüttert und stemmt bei 7.000 Touren 2,9 PS. Bereits bei 5.000 Umdrehungen liegen 3,1 Nm Drehmoment an. Um die vollgetankt 105 Kilogramm schwere 50er auf maximal 45 km/h zu treiben, darf der Pilot eifrig durch das Vierganggetriebe steppen. Gestartet wird per Kick- oder E-Starter.

Mash Fifty
Mash

Eingebettet ist der Single in einen Stahlrohrrahmen. Vorne verbaut Mash eine 32er Telegabel mit 125 Millimeter Federweg. Die zwei Federbeine an der Stahlrohrschwinge bringen es auf 85 Millimeter Arbeitsweg. Die 18 Zoll großen Felgen arbeiten vorn mit einer 220er Scheibenbremse und hinten mit einer 130er Trommelbremse zusammen. Der Stahlblechtank bunkert elf Liter Sprit. Bei einem Verbrauch von 1,6 Liter auf 100 Kilometer lassen sich so lange Etappen einplanen. Und wenn es dann irgendwann dunkel wird, erhellt ein LED-Rundscheinwerfer die Nacht. Gegen die Einsamkeit auf der Langstrecke hilft die Zuladung von 150 Kilogramm, die locker eine Begleitung auf der 780 Millimeter hohen Sitzbank erlaubt.

Zu haben ist das Mash-Schaltmoped Fifty ab sofort. Einzig wählbare Farbe ist Matt-Schwarz. Der Preis liegt bei 2.199 Euro plus 179 Euro Nebenkosten.

Auch als Enduro/Supermoto

Mash Fifty
Mash

Eine 50er wäre schon was, aber ihr Ding ist eher Enduro/Supermoto. Kein Problem. Auf der gleichen technischen Basis, allerdings hinten mit Zentralfederbein, kommt ab voraussichtlich August die aufgefrischte Mash X-Ride 50. Die eifert optisch der großen X-Ride 650 Classic nach, die wiederum genau bei der Yamaha XT500 hingeschaut hat.

Fazit

50er mit Schaltung sind Kult – zumindest für die Älteren unter uns. Mash pflegt dieses Tradition und passt seine 50er an die Euro 5 an.

Mash
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Mash