Motorradmesse in Mailand
EICMA 2019
Präsentiert von
jkuenstle.de
35 Bilder

BMW R nineT (2017)

Luftgekühlter Bestseller

Für 2017 hat BMW den luftgekühlten Publikumsliebling BMW R nineT leicht überarbeitet. Die neue ist mit 15.200 Euro rund 300 Euro teurer als bisher.

BMW hat die notwendigen Änderungen durch die neue Abgasnorm Euro 4 gleich für einige Neuerungen an der BMW R nineT für das Modelljahr 2017 genutzt. So steht für den luftgekühlten Neo-Klassiker erstmals auch eine Traktionskontrolle (Automatic Stability Control, ASC) als Sonderausstattung ab Werk zur Verfügung. Die Vorderradführung in Form der aus dem Supersportler S 1000 RR entlehnten Upside-down-Gabel ist nun erstmals voll einstellbar, womit BMW einen der wenigen Kritikpunkte an der bisherigen R nineT beseitigen will.

Neue Farben für die BMW R nineT

Die beiden Rundinstrumente für Tacho und Drehzahlmesser sind etwas auseinander gerückt, was das Cockpit der neuen BMW R nineT noch klassischer erscheinen lassen soll. Ebenfalls neu sind die beiden neben „Blackstorm metallic“ als Sonderausstattung gegen Aufpreis angebotenen Lackierungen „Blackstorm metallic Vintage“ mit einer dicken gelb-schwarzen Startnummer 21 auf dem serienmäßigen Alutank und „Blueplanet metallic.“

Neuer Preis für die BMW R nineT

Unverändert blieben trotz neuem Euro 4-Mappings die Motordaten des luftgekühlten 1170 Kubik großen Boxers, nämlich 110 PS und 116 Nm. Angeboten werden soll die neue BMW R nineT zum Saisonstart 2017 für 15.200 Euro (plus Liefernebenkosten), was sie um 300 Euro teurer als bisher macht. Geliefert wird, laut BMW, ab Saisonstart 2017.

Zur Startseite
BMW Motorrad R nineT
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über BMW Motorrad R nineT
Mehr zum Thema EICMA
Mash Dirt Track 250.
Modern Classic
MV Agusta Rush 1000 Eicma 2019
Naked Bike
Wunderlich boxer zubehör
Zubehör
F.B. Mondial Flat Tracker 125.
Modern Classic