Moto3-Training auf dem Sachsenring

Phillipp Öttl stürmt auf Rang vier

Toller Auftakt am Sachsenring: Phillip Öttl auf Rang vier

Toller Auftakt zum Grand Prix von Deutschland: Deutschlands Moto3-Hoffnung Phillip Öttl belegte am ersten Trainingstag den vierten Platz.

Phillip Öttl fuhr im ersten Training am Vormittag auf Platz vier, steigerte sich am Nachmittag auf Rang drei und liegt in der Kombination der Zeiten mit sieben Zehntelsekunden Rückstand auf WM-Leader Joan Mir an vierter Stelle. "Meine KTM funktioniert hier sehr gut, der neue Asphalt hat viel Grip, alles in allem haben wir keine Probleme", freute sich der 21jährige Bayer. "Für das Heimrennen hier auf dem Sachsenring habe ich mir viel vorgenommen. Das Wichtigste ist, mein eigenes Programm durchzuziehen und dabei voll konzentriert zu sein. Heute ist mir das gut geglückt, und ich hoffe, dass es mir auch in der Qualifikation am Samstag und im Rennen am Sonntag so gut von der Hand läuft!"

Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote