Tech3 trennt sich von Yamaha

KTM übernimmt ab 2019

Nach gut 20 Jahren Zusammenarbeit trennt sich das Tech3-Team vom Motorradhersteller Yamaha. Nach der 2018er Saison wird Schluss sein. Ab der Saison 2019 beginnt eine neue Kooperation mit KTM.

Wie Yamaha am Donnerstag (22.2.2018) mitteilte, wird das Tech3-Team die Zusammenarbeit mit den Japanern nach der Saison 2018 beenden. Damit endet zum Jahr 2019 eine 20 Jahre bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit. Yamaha habe die Entscheidung des französischen Tech3-Teams akzeptiert. Unabhängig davon wird man für die Saison 2018 alle Kräfte bündeln um mit Johann Zarco und Hafizh Syahrin ein gutes Saisonresultat abzuliefern.

Anzeige

Tech3 ab 2019 mit KTM

Mittlerweile hat KTM bekannt gegeben, dass der österreichische Hersteller die Rolle von Yamaha ab der Saison 2019 einnehmen und mit Tech3 zusammenarbeiten wird.

KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer äußerte sich zu dem Deal wie folgt: "Wir sind sehr glück darüber, ab der Saison 2019 mit Tech3 zu kooperieren. Das Team hat jahrelange Erfahrung in der MotoGP und konnte in den vergangenen Saisons tolle Erfolge erzielen. Die Professionalität des Teams wird auch uns zugute kommen und uns stärker machen. Insgesamt vier KTM RC16 im Starterfeld zu haben, ist für uns ein weiterer großer Schritt für eine erfolgreiche Zukunft. Wir erhoffen uns durch die Zusammenarbeit sowohl Fortschritte bei der Entwicklung des MotoGP-Bikes als auch eine verbesserte Struktur im Paddock. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Kooperation und bedanken uns bei Tech3-Teamchef Herve Poncharal für das entgegengebrachte Vertrauen in die Marke KTM."

Yamaha denkt derzeit dagegen weiterhin darüber nach, ob man ein neues Satelitten-Team schon für die Saison 2019 aufbauen will oder nicht und wenn ja mit welchem Partner. Ein Deal mit Valentino Rossi, der ja in der Moto2 und in der Moto3 bereits ein eigenes Team unterhält, wird vermutlich erstmal nicht zustande kommen.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige