Veldt Berluti

Der wohl teuerste Helm der Welt

Der Preis liegt bei stolzen 2.840 Pfund - umgerechnet rund 3.215 Euro.
Der Helmhersteller Veldt hat sich mit dem italienischen Luxusschuhhersteller Berluti zusammengetan.Herausgekommen ist der wohl teuerste Helm der Welt.Der Veldt Berluti basiert auf dem Jethelm V-1.Der Carbonhelm wird glänzend-schwarz lackiert und mit Schriftzeichen versehen.
7 Bilder

Veldt Helmets ist auf der Isle of Man beheimatet. Jetzt hat sich der Helmhersteller mit dem italienischen Luxusschuhhersteller Berluti zusammengetan und den wohl teuersten Motorradhelm der Welt kreiert.

In die Partnerschaft bringt Veldt Helmets seinen ultraleichten Carbon-Jethelm V-1 mit angeschraubtem Kinnteil ein. Der nach ECE 22-05 geprüfte Helm soll nur 912 Gramm auf die Waage bringen. Die Außenschale wird glänzend-schwarz lackiert und trägt auf der rechten Seite Schriftzeichen. Alle Metallteile am Doppel-D-Ring-Verschluss sowie die Schrauben sind schwarz galvanisiert. Das Coolmax-Innenfutter ist herausnehmbar.

Preise ab rund 3.215 Euro

Dann kommt Berluti ins Spiel: Alle Helmkanten werden mit edlem Vitello Fiore-Leder eingefasst - auch das Kinninnenteil. Zudem wird das angeschraubte Helmschild aus diesem Leder gefertigt. Entsprechend gibt es auch den Hinweis, das Schild nicht bei Regenfahrten zu montieren. Alternativ kann auch ein klares Visier montiert werden.

So oder so ist der Veldt Berluti kein günstiges Vergnügen. Bestellt werden kann der Helm derzeit nur in der Größe L, eine XL-Version soll folgen. Der Preis liegt bei stolzen 2.840 Pfund - umgerechnet rund 3.215 Euro - für einen Jethelm wohlgemerkt. In Deutschland ist der Helm über zwei Händler in Hamburg und Berlin zu beziehen.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige