Angststreifenentferner von Louis

Weg mit dem Weichei-Image

Wer nicht zu den Extrem-Schrägfahrern gehört, am Bikertreffpunkt aber dennoch eine gute Figur machen möchte, kommt an diesem Produkt nicht vorbei.

Wer kennt sie nicht, die unschönen speckigen Streifen an den Rändern des Reifenprofils - Rückstände von Trennmittel aus der Backform, Sinnbilder für weiteres Potential beim Thema Schräglage. Weil nicht jeder auf der sprichwörtlich letzen Rille unterwegs ist, sich aber auch nicht gerne als Blümchenpflücker titulieren lässt, hat Louis jetzt sein Procycle-Motorrad-Pflege-Programm um den neuen Angsstreifenentferner erweitert.

Anzeige

Vorbei mit peinlich ab dem 1. April

Die farb- und geruchlose Flüssigkeit auf H2O-Basis wird einfach mit einem Pinsel gleichmäßig auf die unbenutzten Bereiche des Reifens aufgetragen.

Foto: Markus Zemeckis-Jahn
Angsstreifenfrei auch ohne Knie am Boden.
Angsstreifenfrei auch ohne Knie am Boden.

Anschließend fährt man einfach so lange mit wachsender Schräglage um die Kurven, bis auch der letzte Rest Angststreifen verschwunden ist.

Der Procycle Angststreifen-Entferner ist ungiftig und greift weder Metalle noch Kunststoffe an. Eine Flasche reicht für mehrere Anwendungen an Vorder- und Hinterrad.

Procycle Angststreifen-Entferner ist ab dem 1. April exklusiv bei Louis für sensationell günstige 4,99 Euro erhältlich. Eine echte Empfehlung gegen peinliche Angststreifen an den Reifenflanken.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige