Fahrbericht: neue Reifen von Dunlop (Archivversion)

Auf heissen Sohlen

MOTORRAD fühlte im Rahmen einer Präsentation auf abwechslungsreichen Eifelstraßen neuen Gummis von Dunlop auf die Flanken. Mit von der Partie: D 607 für Reiseenduros und D 220 ST für Sporttourer.

Zirka zweieinhalb Jahre ließ sich Dunlop bei der Entwicklung des D 607 für ein- und zweizylindrige Reiseenduros Zeit. Die Japaner wollten also in jedem Fall ausgereifte Pneus auf den Markt bringen, da der Vorgänger D 604 in Deutschland nicht sehr erfolgreich war. Entsprechend gering war bislang der Marktanteil von Dunlop in diesem Segment. Bislang, denn der neue, vor allem für die Straße konstruierte Kleber bringt alles mit, was einen guten Reifen ausmacht. Sehr hohe Positivprofil-Anteile sorgen für eine große Aufstandsfläche und eine satte Straßenlage. Kein Unruhe stiftendes Walken, kein Wegknicken von zu kleinen Profilblöcken, einfach Klasse. Die Pneus aus der großen Trailmax-Familie verwöhnen zudem mit viel Grip, sehr gutem Gefühl für die Asphalt-Beschaffenheit und spielerischem Handling. Extrem locker winkelt das Testfahrzeug, eine Honda Africa Twin, in sämtliche Schräglagen ab. Einzig beim raschen Einlenken in schnelle Kurven kippt der Pneu etwas nach innen weg. Keine große Sache jedoch, denn mit dem breiten Lenker korrigiert der Pilot die Fuhre problemlos auf die angepeilte Linie und hält sie anschließend zielsicher auf Kurs.Die zweite Gummi-Paarung, der D 220 ST, wird bereits seit Ende letzten Jahres heimlich, still und leise als Erstbereifung auf einigen Sporttourern eingesetzt. Nun erst stellte Dunlop den Radialreifen offiziell zusammen mit zahlreichen Freigaben vor. Der neue Sportmax, Nachfolger des in die Jahre gekommenen, jedoch weiter produzierten D 205, gefällt auf der ganzen Linie. Handling, Grip und Stabilität sind für Tourensport-Verhältnisse erste Sahne. Insbesondere aber überzeugen seine Zielgenauigkeit und seine unbedingte Spurtreue, und das in engen wie auch in weiten Kurven. Wer wissen möchte, ob es für sein Motorrad Freigaben für die jeweiligen Reifenpaarungen gibt, informiert sich am besten im Internet unter www.dunlop.de und wirft einen Blick auf die wöchentlich aktualisierten Listen.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote