Reiseliteratur (Archivversion)

Der Stoff, aus dem Träume sind

Winterzeit ist Lesezeit - und viel Kurzweil bieten zwei Reisebücher, deren Autoren zweifelsohne zu den Pionieren in Sachen Motorrad-Reisen gehören. Oss Kröher beschreibt in seinem 579 Seiten starken Buch »Das Morgenland ist weit« seine abenteuerliche Tour vom Rhein bis nach Calcutta in Indien, die er bereits 1951 im Alter von 23 Jahren zusammen mit einem Freund in einem Gespann unternahm. Erst 1996 fand der Autor Zeit, die spannendsten Ereignisse dieser rund 14000 Kilometer langen Reise durch zwölf Länder niederzuschreiben. Ein unterhaltsames Werk, das man in einem Atemzug verschlingt. Oss Kröher, »Das Morgenland ist weit«, Verlag Gollenstein, ISBN-Nr. 3-930008-51-3, 49,80 Mark.Ein faszinierendes Dokument ist das englischsprachige Buch »One Man Caravan« von Robert Edison Fulton Jr. 1932 fuhr der damals 22jährige Amerikaner in 17 Monaten mit seinem Motorrad rund 40000 Meilen weit um die Welt. Dabei durchquerte er auch heute noch für Motorradfahrer so exotische Länder wie China, Malaysia oder Siam. Eine mehr als abenteuerliche Geschichte, spannend bis zum letzten Satz und bebildert mit hervorragenden Schwarz-Weißaufnahmen. Robert Edison Fulton Jr., »One Man Caravan«, Whitehorse Press, ISBN-Nr. 1-884313-05-1, 39,90 Mark, zu bestellen bei Bernd Tesch, Telefon und Fax 02402/75375.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote