Held Shiroc im Test

Vergleichstest Motorradstiefel (MOTORRAD 8/2017)

11. Platz: Held Shiroc, ab 199,95 Euro, 53/100 Punkte, MOTORRAD-Urteil "ausreichend".

Platz 11: In MOTORRAD 8/2017 wurden 11 Motorradstiefel für Touren mit Offroad-Anteil getestet, verglichen und bewertet. Hier die Ergebnisse des Held Shiroc.

Der Daytona Trans Open GTX ist im Adventure-Boots-Vergleichstest auf dem elften Platz gelandet und kostet 199,95 Euro. Nachfolgend gibt es eine Auflistung der Vor- und Nachteile und das Testergebnis des robusten Motorradstiefels.

Anzeige

Positiv aufgefallen am Held Shiroc

  • Hoch aufschließendes, griffiges Material an Innenseiten
  • augenfällige seitliche Reflektoren
  • gut profilierte, trittsichere Sohle
  • ordentlicher Abstreif- und Schienbeinschutz, gute Sicherheitsausstattung

Negativ aufgefallen am Held Shiroc

  • Passform höchstens für sehr schmale Füße geeignet, Vorfußbereich zwängt stark ein, sehr unangenehmes, schmerzhaftes Drücken und Scheuern im Knöchelbereich
  • null Gehkomfort, selbst kurze Fußwege werden schnell zur Folter
  • bei Fahrten auf kurviger Landstraße mit vielen Brems- und Schaltvorgängen und beim Umsetzen des Stiefels auf den Rasten sehr geringer Tragekomfort und kaum Gefühl für Hebel
  • deutliche Schwächen beim Nässetest
  • schwitziges Innenklima schon unter 20°C
  • billig ausgestattet, nachlässig und lustlos verarbeitet

Testergebnis

  • Passform/Tragekomfort: 8 von 30 Punkte
  • Sicherheit: 24 von 30 Punkte
  • Wetterschutz/Klimatisierung: 15 von 30 Punkte
  • Ausstattung/Verarbeitung: 6 von 10 Punkte
  • Gesamtpunktzahl: 53 von 100 Punkte

Platzierung im Test: 11

MOTORRAD-Urteil: ausreichend


Held Shiroc

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige