Yamaha XS 850 Sudden Wisdom

Mit Wodka im Tank zum Weltrekord

Als Basis diente eine Yamaha XS 850 aus dem Jahr 1980, die in Eigenleistung auf Ethanolbetrieb umgebaut wurde.
Ryan Montgomery aus Montana hat mit seiner betagten Yamaha XS 850 einen neuen Speed-Weltrekord mit Wodka als Sprit aufgestellt.Als Basis diente eine Yamaha XS 850 aus dem Jahr 1980, die in Eigenleistung auf Ethanolbetrieb umgebaut wurde.Der verwendete Wodka stammt aus Produktionsresten und ist nicht genießbar.Mit 185 km/h übertraf Montgomery die mit Tequila aufgestellte Rekordmarke von 158 km/h deutlich.
5 Bilder

Ryan Montgomery ist der schnellste Mensch auf einem mit Wodka befeuerten Motorrad. Der Inhaber einer Destillerie in Montana erreichte bei der Speed Week in Bonneville mit seiner umgebauten Yamaha XS 850 knapp 182 km/h.

Montgomery trat in einer Klasse für alternative Kraftstoffe an. Hier galt es eine Geschwindigkeit von 158 km/h zu schlagen, die mit einem Tequila betriebenen Bike aufgestellt wurde. Montgomery schaffte 182 km/h und einen neuen Rekord. Sein Rekord hielt aber nur 72 Stunden, dann wurde Montgomery bereits von Dennis Weinhold entthront, der mit seiner 1974er Honda CB 750 satte 225 km/h auf den Salzsee in Utah brannte. Weinhold verfeuerte allerdings keinen Wodka.

Wodka als Amateur-Sprit

Kein Beinbruch, denn die Rekordfahrt von Montgomery entstand auch mehr aus einer Laune heraus. Als Basis diente ihm eine betagte Yamaha XS 850 aus dem Jahr 1980, die er ziemlich verwahrlost an einem Feldrand aufgelesen hatte.

Foto: Montgomery Distillery
Der verfeuerte Wodka wäre nicht trinkbar gewesen.
Der verfeuerte Wodka wäre nicht trinkbar gewesen.

Die wurde in Eigenleistung und mit einem Zeitaufwand von sechs Monaten wieder gangbar gemacht und auf den Betrieb mit Ethanol umgerüstet. Für mehr Topspeed wurden eine kleine Halbschalenverkleidung, tief montierte Lenkstummel sowie ein schlanker Sitzhöcker adaptiert. Der verwendete Wodka ist nicht trinkbar, vielmehr ist er eigentlich ein Abfallprodukt in der Herstellung. Insgesamt wurden rund 40 Liter Wodka-Sprit für die Rekordfahrten verbraucht.

Der Name Sudden Wisdom stammt von einem Whiskey aus der Montgomery Distillery, der Zusatz "Amateur Racing Fuel" zeigt mit einem Augenzwinkern die Ernsthaftigkeit des Rekordversuchs. Ob Montgomery mit Hochprozentigerem noch einmal angreift, ließ er offen.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige