Motorradreifen und Räder

Pirelli Sport Demon im Test Vergleichstest Klassik- und Youngtimerreifen 100/90-18 und 120/90-18
Michelin Pilot Activ im Test Vergleichstest Klassik- und Youngtimerreifen 100/90-18 und 120/90-18
Metzeler Sportec Klassik im Test Vergleichstest Klassik- und Youngtimerreifen 100/90-18 und 120/90-18
Dunlop Arrowmax Streetsmart im Test Vergleichstest Klassik- und Youngtimerreifen 100/90-18 und 120/90-18
Continental ContiGo! im Test Vergleichstest Klassik- und Youngtimerreifen 100/90-18 und 120/90-18
Bridgestone Battlax BT45 im Test Vergleichstest Klassik- und Youngtimerreifen 100/90-18 und 120/90-18
Avon Roadrider im Test Vergleichstest Klassik- und Youngtimerreifen 100/90-18 und 120/90-18
Tourensportreifen im Test Reizvolle Alternative
Neue Reifen-Freigaben für den ContiRoadAttack 3 Von Aprilia bis Yamaha
BMW R 1200 R
Reifenempfehlung für die BMW R 1200 R Sechs Alternativen zur Originalbereifung
Was bedeuten die Zahlen und Buchstaben auf einem Reifen? Reifenkennzeichnungen verstehen
Der Mechaniker bestimmt, in welcher Ebene die Wuchtgewichte später sitzen sollen.
Motorradreifen auswuchten - so funktioniert es Optimaler Rundlauf, keine Vibrationen
KTM 1290 Super Duke R.
Reifenempfehlung für die KTM 1290 Super Duke R Bridgestone, Continental, Dunlop, Metzeler und Pirelli
Reifenalter, Reifenfülldruck, Reifen wuchten Motorradreifen und ihre Probleme
6 Tourenreifen-Paare im Test Tourenreifen auf Suzuki GSX-S 750
Michelin Pilot Road 4: Regen? Road 4. So lautete bislang die 
Essenz unserer Tourenreifentests. Inzwischen haben sich aber einige Typen dazwischen- und sogar vorgedrängelt. Unterm Strich bleibt der Michelin aber ein guter Allrounder für alle Tage.
Wertung: 222 Punkte; Platz 4
Michelin Pilot Road 4 im Test Vergleichstest Tourenreifen (MOTORRAD 12/2017)
Continental Road Attack 3: Sportlich über Landstraßen bügeln – das ist und bleibt die Domäne der Contis. Der neue Road Attack 3 ist aber nicht nur die Macht auf der Hausstrecke, er greift nun auch bei Regen an. Und greift sich damit den Testsieg 2017.
Wertung: 231 Punkte, Platz 1
Continental Road Attack 3 im Test (Testsieger) Vergleichstest Tourenreifen (MOTORRAD 12/2017)
Pirelli Angel GT: Vizesieger auf der Landstraße, Vizesieger bei Nässe. Das spricht für einen wunderbar breitbandig abgestimmten Reifen, auch wenn es aufgrund der Punktedifferenz nicht zum 
Gesamtvize reicht. Aber immerhin fürs Podium! 
Wertung: 227 Punkte; Platz 3
Pirelli Angel GT im Test Vergleichstest Tourenreifen (MOTORRAD 12/2017)
Dunlop Roadsmart III: Mit seiner Handlichkeit und dem präzisen Einlenkverhalten zeigt der Roadsmart III einen deutlichen Fortschritt im Vergleich zur Vorgängergeneration. Leichte Qualitätsprobleme 
kos­ten allerdings den Anschluss an die Spitze.
Wertung: 221 Punkte; Platz 5
Dunlop Roadsmart III im Test Vergleichstest Tourenreifen (MOTORRAD 12/2017)
Metzler Roadtec 01: Komfort, schnelles Ansprechverhalten, sattes Feedback – der Roadtec 01 ist eigentlich der perfekte Begleiter an allen Tagen, die hierzulande eine typische Motorradsaison zwischen Ostern und Oktober zu bieten hat.
Wertung: 228 Punkte; Platz 2
Metzeler Roadtec 01 Vergleichstest Tourenreifen (MOTORRAD 12/2017)
Bridgestone T 30 Evo: Ausgewogen und neutral – die Marschrichtung von Bridgestones T-Reihe passt prin­zi­piell schon. Wer auf Agilität sowie eine Top-Nass­performance keinen großen Wert legt, ist mit dem T 30 Evo immer noch gut bedient.
Wertung: 214 Punkte; Platz 6
Bridgestone T 30 Evo im Test Vergleichstest Tourenreifen (MOTORRAD 12/2017)
6 Sportreifen-Paare im Test Sportreifen auf Kawasaki Ninja ZX-10R