50 Jahre Harley-Davidson Electra Glide

Flaggschiff-Jubiläum

1965 verließ Alexei Archipowitsch Leonow als erster Mensch ein Raumschiff im Weltraum und die Beatles produzierten mit "Help" ihr fünftes Album. Und? Ein kleines weißes Knöpfchen macht die Duo Glide zur Electra Glide. Herzlichen Glückwunsch zum 50.!

Foto: Harley-Davidson
Die Harley-Davidson Electra Glide feiert 2015 ihren 50. Geburtstag. Im selben Jahr produzierten The Beatles mit
Die Harley-Davidson Electra Glide feiert 2015 ihren 50. Geburtstag. Im selben Jahr produzierten The Beatles mit "Help" ihr fünftes Album.

Schon 1965 konnte die Harley-Davidson Electra Glide auf eine Ahnengalerie zurückblicken. Nachdem 1949 beim großen Touren-Motorrad mit Panhead Motor die Springer- gegen eine Telegabel ausgetauscht wurde, taufte Harley sie auf den Namen „Hydra Glide“. Ab 1958 ersetzte ein mit Schwinge und Federbeinen versehenes Chassis den Starrrahmen, ab da hörte sie auf den Namen „Duo Glide“.

1965 verließ Alexei Archipowitsch Leonow als erster Mensch ein Raumschiff im Weltraum. Und die Glide bekam ein weißes Knöpfchen an den Lenker und den Namen „Electra Glide“ – die erste Harley mit E-Starter. Viele aus Milwaukee stammende Tourer tragen diesen Namenszusatz heute noch.

Anzeige

Die ersten Electra Glide-Typen prägten das Image der Marke Harley-Davidson nachhaltig. 1999 debütierte die Erstausgabe des aktuellen „Twin Cam“-Motors in der Modellfamilie, seit 2009 bremsen Harleys Touring Typen serienmäßig mit ABS. 2011 hielt der 1690 Kubikzentimeter große Twin Cam 103 Einzug in die Baureihe, und für das Jahr 2014 wurde die Modellfamilie im Rahmen des Projekts Rushmore umfassend überarbeitet – mit drehmomentstarkem High Output V2, mit elektronischer Bremskraftverteilung, neuer Beleuchtung, neuem Infotainment sowie überarbeiteter Verkleidungen, Sitzen und Koffern.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote