Benelli Leoncino 800 Concept auf der EICMA

Naked Bike mit größerem Herz

Benelli hat auf der EICMA das Leoncino 800 Concept vorgestellt.Das Naked Bike ist von der Benelli 752 S abgeleitet.Der neue 76,8 PS und 67 Nm starke Zweizylinder stammt von der 752 S.Neuer Tank, neue Schwinge, neue Sitzbank und neuer Arrows-Auspuff.
5 Bilder

Benelli hat auf der EICMA in Mailand die Studie Leoncino 800 Concept vorgestellt. Die transferiert das Leoncino-Konzept mit dem neuem Zweizylinder in eine höhere Klasse.

Gerade hat Benelli seinen neuen Zweizylindermotor in der Benelli 752 S vorgestellt, da schieben die Italienier in chinesischer Hand mit dem Leoncino 800 Concept schon ein zweites Bike mit diesem Motor ins Rampenlicht. Gezeigt wurde das Leoncino 800 Concept auf der EICMA.

Neuer Zweizylinder

Doch die Leoncino 800 scheint mehr als nur den 76,8 PS und 67 Nm starken Zweizylinder von der 752 S zu übernehmen. Auch der Gitterrohrrahmen scheint direkt aus dem Schwestermodell zu stammen. Neu dagegen ist die Aluminiumschwinge, die das Stahlrohrgebilde der 752 S ersetzt. Neu sind auch die Fußrastenausleger für den Sozius, die aus Aluguss sind. Der Auspuff, der von Arrows beigesteuert wird, mündet tiefer.

Bekannte Leoncino-Designelemente

Darüber hinaus trägt die Leoncino 800 eine neue Sitzbank und eine neue Heckverkleidung. Auch beim Tank und dem Vorderradkotflügel kommen die Linien der kleinen Leoncino zum Tragen. Beim Räderwerk setzt die Studie auf  Drahtspeichenräder, die mit Pirelli MT60-RS-Pneus in den Dimensionen 120/70 ZR17 vorn und 180/55 ZR17 hinten bezogen sind.

Als weitere Differenzierung trägt die Leoncino 800 Wave-Bremsscheiben, ein neu gezeichnetes Cockpit-Instrument sowie einen neuen LED-Scheinwerfer mit markantem Tagfahrlichtbogen.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige