Benelli stellt neuen 50er Roller vor

Comeback

Bei Benelli tut sich was: Mit einer Palette von Rollern will Andrea Merloni der italienischen Traditionsmarke zu neuem Glanz verhelfen (siehe MOTORRAD 10/1996). Der 28jährige Firmenchef, der bis vor einigen Jahren selbst Motorradrennen fuhr, stellte in Pesaro den 50er Roller Benelli 491 vor. Dessen schnellere Variante treibt ein wassergekühlter Minarelli-Zweitakter an, daneben gibt es den 491 auch luftgekühlt. Fahrwerksteile wie eine Paioli-Gabel und Grimeca-Scheibenbremsen, aber auch der Arrow-Auspuff unterstreichen den sportlichen Anspruch des Benelli 491. Schon im April soll der Scooter von den Bändern einer komplett neuen Fertigungsstätte in Pesaro rollen, ein deutscher Importeur steht allerdings noch nicht fest. Weitere Roller-Modelle sind geplant: Noch 1997 soll ein Stollen-Roller, 1998 ein 125er Viertakter präsentiert werden. Motorräder dauern etwas länger - »denn dafür«, so Merloni, »brauchen wir dann auch einen eigenen Motor.“
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote