Bestellfrist 2017 für Kawasaki H2, Kawasaki H2 Carbon und Kawasaki H2R

Noch bis Ende November

Kawasaki H2 und Kawasaki H2R.
Sie sorgen für Wirbel - nicht zuletzt dank des eingebauten Kompressors.Doch wie schlagen sich Kawasakis Ninja H2 und H2R, wenn sie gegeneinander antreten? Wir haben sie mit auf den Highspeed-Kurs genommen.Die straßenzugelassene Kawasaki Ninja H2 (links) verfügt über gut 100 PS weniger als die mächtige Kawasaki Ninja H2R (rechts).310 PS gibt Kawasaki für die H2R an - bei 14.000/min.28 Bilder

Interesse an einer neuen Kawasaki Ninja H2, Kawasaki Ninja H2 Carbon oder Kawasaki Ninja H2R? Dann ist Eile angesagt: noch bis zum 30. November 2017 läuft die Bestellfrist für die 2018er-H2-Modelle des japanischen Herstellers.

Im Vergleich zu den 2017er-Modellen gibt es nur eine geringfügige Änderung: der Rahmen der Modelle Kawasaki Ninja H2, Kawasaki Ninja H2 Carbon und Kawasaki Ninja H2R wird wieder grün lackiert sein. Wer sich für eine Kawasaki Ninja H2 Carbon interessiert, sollte sich besonders beeilen. Es wird nur 12 Exemplare der Carbon geben. Kawasaki rät Interessenten in der Pressemitteilung dazu, möglichst zeitnah einen Kawasaki-Händler zu kontaktieren.

Stellt sich zuletzt noch eine wichtige Frage: wie viel kosten die 2018er-H2-Modell?

  • Kawasaki Ninja H2: 28.500 Euro
  • Kawasaki Ninja H2 Carbon: 31.500 Euro
  • Kawasaki Ninja H2R: 55.000 Euro

(unverbindliche Preisempfehlung inkl. 19 % MwSt., zzgl. Fracht und Nebenkosten)

Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote