Eddie 21 von VTR Customs

R 1200 R-Umbau für 55.000 CHF

Die Startnummer 21 ist zentrales Element bei „Eddies“ Design.
Die eckigen Formen lassen das Basismodell kaum noch erkennen, Eddie 21 wirkt wie ein völlig eigenständiges Bike.Ihren Namen hat die Maschine von Eddie Lawson.Die Basis bildet unverkennbar der große BMW-Boxer, in diesem Fall der einer R 1200 R.Das Heck wurde komplett neu und von Hand gestaltet.
15 Bilder

VTR Customs knöpfte sich eine BMW R 1200 R Baujahr 2017 vor. Herausgekommen ist ein Motorrad wie von einem anderen Stern. Inklusive Schminkspiegel. Die Maschine wechselt für 55.000 Schweizer Franken den Besitzer.

Mit Eddie 21 hat VTR im Essenza-Sprint auf der Solitude-Rennstrecke 2017 in der Klasse BMW-Boxer den zweiten Platz gemacht. Damit hat sie nicht nur das Ziel erreicht, unter die 16 Essenza-Nominierten zu kommen, sondern auch noch mit ihrer Vorgängerin mithalten können. Die VTR Customs Goodwood 12 hat 2016 beim Essenza-Sprint ebenfalls den zweiten Platz gemacht. Und auch wenn VTR sich bei der Zielvorgabe am 2016er-Bike orientierte, war es den Umbauern wichtig, ein komplett neues Bike zu erschaffen, also auch ein völlig neues Design. Und heraus kam „Eddie“.

Anzeige

Startnummer von Eddie Lawson

Aber warum eigentlich dieser Name? Die Namensgebung führt zurück in die Vergangenheit: "Wir hatten alle in den 80ern unsere Strassen-Japaner nach dem Vorbild von Eddie Lawsons Superbike Kawa Z1000 umgebaut – also musste sie den Namen Eddie 21 tragen (21 war seine Startnummer).", so die Customizer.

Foto: VTR Customs
Drehzahlmesser und Tacho befinden sich bei Eddie auf dem Tank.
Drehzahlmesser und Tacho befinden sich bei Eddie auf dem Tank.

Eddie 21 basiert auf einer BMW R 1200 R, soll aber auch den Look der Z 1000 tragen. Nur eben viel filigraner als die Japanerin. Die BMW hat einen hohen Superbike-Lenker, eine große Startnummer - wie Eddie damals, und diverse handgemachte Teile aus Aluminium. Dazu gehören unter anderem der Tank und die Airbox sowie das Heck und die auffällige Startnummerntafel.

Außerdem ist die BMW mit einem Titankrümmer und einem Schalldämpfer von UniT bestückt. Der Pilot - oder die Pilotin - sitzt auf einem Spezialsattel von Yves Knobel, den matten Kupfer-Oliv-Lack steuerte Feuder bei, die Räder kommen von Kineo, wobei die Felgenfarbe speziell für Eddie hergestellt wurde.

Schminkspiegel an Bord

Für VTR ist Eddie 21 die zweite R 1200 R in der Essenza-Klasse. Auch sie wurde von Amelie Mooseder gefahren, was auch deutlich auf dem Tank vermerkt ist. Als Glücksbringer legt die Pilotin vor einem Sprint Lippenstift auf - deshalb der Schminkspiegel an "Eddie".

Der Essenza-Sprint findet im Rahmen verschiedener Veranstaltungen statt, beispielsweise während des Glemseck 101 nahe Stuttgart. Hier treten sowohl große Hersteller, als auch private Schrauber gegeneinander an, um auf der Achtelmeile herauszufinden, wer am schnelssten sprintet.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote