Ducati Panigale V4 Naked-Bike bestätigt

Hyper-Fighter debütiert wohl auf der EICMA

Die Einarmschwinge zählt mit 600 mm zu den längsten unter den Serien-Sportlern. Erahnen lässt sich auch die Abstützung des Federbeins am Motor.

Dass Ducati an einer Naked-Bike-Version der neuen Panigale V4 arbeitet, gilt als offenes Geheimnis. Jetzt hat Ducati-Boss Domenicali das Modell indirekt bestätigt.

Auf dem Genfer Autosalon, wo Ducati seine neuen Modelle auf dem Audi-Stand präsentiert, hat Ducati-CEO Claudio Domenicali gegenüber Schweizer Medien indirekt bestätigt, dass sich Ducati-Fans nicht mehr lange gedulden müssen, bis die Roten ein Naked-Bike mit V4-Motor ins Rampenlicht schieben werden.

EICMA-Premiere und Pikes Peak-Rekord

Gerüchte und Hinweise dazu gab es schon lange. Verschiedene Tuner und Customizer haben schon Panigale V4-Modelle der Verkleidung beraubt. Ducati selbst hat ein nicht näher bezeichnetes, noch unbekanntes Modell für das legendäre Pikes Peak-Bergrennen in den USA genannt, um dort der Konkurrrenz erneut zu zeigen wo der Hammer hängt. Naheliegend ist, dass die nackte V4 den Beinamen Streetfighter tragen wird. Vom Timing her wäre eine Premiere auf der EICMA im Herbst naheliegend. Legt man die Leistungsdaten der Panigale V4 zu Grunde, so wäre die V4 Streetfighter mit 214 PS und 124 Nm das stärkste Naked-Bike auf dem Markt.

Downsizing-Projekten rund um den Panigale V4 hat Domenicali aber eine Absage erteilt. Der Motor wäre in der Fertigung zu teuer um ihn auch für kleinere Modelle zu verwenden.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige