Facelift Triumph Daytona 955i (Archivversion)

schlitzaugen

Vorurteile gegen Asiaten? Im Gegenteil. Die Triumph Daytona 955i ist es, der ihre riesigen, weit aufgerissenen Glubschaugen wegoperiert wurden. Nun blickt Englands stärkstes Bike durch zwei dezentere Freiflächenscheinwerfer in die Welt, schmaler gehalten und in der Mitte durch einen Steg voneinander getrennt. Hat was. Zumal das Facelift noch ein flacheres Verkleidungsoberteil, neue Spiegel und in Fahrzeugfarbe lackierte Lufteinlässe umfasst. Geht zwar minimal auf Kosten des Windschutzes, wirkt aber wesentlich besser proportioniert. Gleiches gilt für den niedrigeren Höcker auf dem Soziussitz und die verschönerte Fußrastenlandschaft.
Ansonsten bleibt alles beim Alten, das schöne Brückenrahmengeflecht aus Alu-Rohren ebenso unangetastet wie die geliebte Einarmschwinge oder der nominell 147 PS starke Dreizylindermotor. Der Triple verzeichnet lediglich eine wichtige
technische Änderung: Ebenso wie bei der Speed Triple, Sprint ST und Tiger ist
nun spürbar weniger Handkraft beim Kuppeln notwendig. Möglich machen dies ein geänderter Handhebel und insbesondere ein verlängerter Ausrückhebel am Kupplungsgehäuse.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote