Honda CB 500 S (V) (Archivversion)

Honda

In Mailand hielt sich Honda bedeckt. Außer einer Handvoll Scootern - darunter ein 125er Sofa-Roller namens Pantheon - gab es als echte Neuheiten nur zwei Motorradmodelle zu besichtigen, die NTV 650 V Deauville und die CB 600 Hornet (MOTORRAD 20/1997). Dafür zeigte sich eine alte Bekannte, die CB 500, im neuen Kleid. Mit einer Halbschalenverkleidung versehen, die den Fahrer vor Wind- und Wettereinflüssen schützt, heißt sie nun CB 500 S. Wobei das S für Sport steht. Beide Versionen der Halblitermaschine werden 1998 in Deutschland angeboten. Das Nachfolgemodell der VFR 750, das über einen geringfügig größeren Hubraum verfügt und mit Einspritzung und geregeltem Katalysator ausgerüstet sein soll, war auf der Motorradshow in Mailand nicht zu sehen. Honda spart sich diesen Knüller für den Pariser Salon auf.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote