Husqvarna TE 610 (Archivversion)

Neu 99

Nachdem das Allround-Enduromodell von Husqvarna, die TE 610 E mit dem Elektrostarter, einen herkömmlichen wassergekühlten Viertakteinzylinder mit Naßsumpfschmierung besitzt, werden nun auch die viertaktenden Wettbewerbs-Enduros TE/TC 410 und 610 ab der Saison 1999 mit einer Ölpumpe bestückt. Sie sorgt für die Schmierung der ebenfalls neuen Kurbelwelle im neuen Gehäuse und des Pleuellagers, während der Zylinderkopf nach wie vor durch Spritzöl versorgt wird. Die wichtigsten Verbesserungen am Fahrwerk, die auch die Zweitakt-Modelle CR/WR 125, CR/WR 250 und WR 360 betreffen: Die herkömmlichen Gabeln wurden durch Marzocchi Upside-down- Gabeln mit 45 Millimeter Gleitrohrdurchmesser ersetzt. Den 250er und 360er Zweitakt-Enduros spendierten die Italiener noch eine verbesserte Fünfgang-Getriebebox, die schnellere Schaltwechsel ermöglichen soll. Alle Husqvarna werden auf der INTERMOT stehen. Die Preise werden zum Teil etwas über den aktuellen liegen.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote