Vorstellung Indian Chieftain Limited

Upgrade mit 19-Zoll-Vorderrad und 100 Watt Sound.

Indian Chieftain Limited (2017)
Indian Chieftain Limited (2017)Indian Chieftain Limited (2017)Indian Chieftain Limited (2017)Indian Chieftain Limited (2017)27 Bilder

Die Indian Chieftain Limited erscheint als Modellvariante des Bagger-Modells Indian Chieftain. Ihr Erscheinungsbild ist edler und gleichzeitig aggressiver; ihre Aussattung höherwertig.

Wie die Indian Chieftain baut auch die Indian Chieftain Limited auf den V2-Motor namens Thunder Stroke 111. Er erzeugt aus 1811 cm³ Hubraum bereits bei 2.100/min üppige 135 Nm Drehmoment.

Einen deutlich sichtbaren Unterschied macht das Vorderrad; es ist 19 Zoll groß und wird nur von einem dezenten Kotflügel umfasst. Dessen schlanken Look wollen die Scheinwerferblende und der Ledersattel aufgreifen; so barock wie das Basismodell Indian Chieftain tritt die Indian Chieftain Limited also nicht auf.

Zur Serienausstattung gehören natürlich ein Antiblockiersystem, eine elektronische Fülldruck-Kontrolle für die Reifen und eine Geschwindigkeitsregelanlage ("Tempomat"). Außerdem an Bord sind ein 100 Watt starkes Audio-System; optional kann es auf ein 200-Watt-Surround-System aufgerwertet werden. Beide Systeme erlauben das Übertragen von Musik via Bluetooth und USB; die Steuerung übernimmt der 18-cm-Touchscreen in der Frontverkleidung. Er soll - so verspricht es der Hersteller - sogar mit Handschuhen leicht zu bedienen sein.

Weitere Ausstattungsmerkmale sind die Aktivierung der Zündung über einen Funkschlüssel, eine tourentaugliche Verkleidungsscheibe sowie per Knopfdruck schließende Hartschalenkoffer.

Die Indian Chieftain Limited ist in Deutschland für 28.650 Euro erhältlich. Wem das Schwarz, der einzige angebotene Farbton, zu düster ist, kann seine Indian Chief Limited optional mit Chrom-Elementen aufwerten - natürlich gegen Aufpreis. Ebenfalls gegen Aufpreis erhältlich sind mittelhohe Riser, die den Lenker etwas höher und näher an den Fahrer platzieren, außerdem sind einige Teile wie beispielsweise die Schutzbügel in Schwarz verfügbar.

Eine weitere Variante namens Indian Chieftain Elite ist auf 350 Stück weltweit limitiert. Sie ist in Fireglow Red Candy lackiert, trägt optische Akzentuierungen wie handlackierte Pinstripes, Leichtmetall-Trittbrettern, LED-Leuchten sowie einer elektrisch verstellbaren und getönten Verkleidungsscheibe. Sie trägt serienmäßig ein 200-Watt-Audiosystem.

Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote