Interview mit Benelli-Boss Andrea Merloni, 32 (Archivversion)

»Wir brauchen auf jeden Fall 180 PS”

Wann kommt die Tornado?Im Herbst 2000, und zwar in drei Phasen: Erst 150 Stück der SP Racing, die wir für die Sporthomologation brauchen. Diese Version wird voraussichtlich eine Trockenkupplung haben, der Renn-Kit soll um die 40.000 Dollar kosten. Danach kommt dann die SP Monoposto für rund 28.000 Mark dann die Biposto für 23.000 bis 25.000 Mark.Wo wird produziert? In Ihrem Roller-Werk in Pesaro?Das steht noch nicht fest, aber wahrscheinlich nicht. Die Roller-Montagebänder eignen sich nicht für den Bau eines Motorrads.Wieviel hat Sie die Tornado-Entwicklung bis jetzt gekostet?Rund 30 Millionen Mark, davon flossen 90 Prozent in die Entwicklung des Motors. Wieviele Leute arbeiten an dem Projekt?Inzwischen zehn im Mailänder Studio, außerdem kommen jetzt acht vom Gattolone-Team dazu, die dann von San Marino aus die praktische Erprobung betreiben. Das Gattolone-Team fährt nämlich in dieser Saison nicht in der Superbike-WM mit. Erst wieder nächstes Jahr, aber dann mit unserem eigenen Motorrad.Glauben Sie wirklich, dass Sie bis zum Herbst fertig werden?Wir müssen. Im Oktober ist schließlich die Homologation für die Superbike-WM fällig. Und 2001 auf der Rennstrecke brauchen wir dann auf jeden Fall 180 PS und ein paar gute Platzierungen.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote