KTM-Motocrosser 2018

Stollensportler weiter verbessert

KTM 85 SX (2018)
KTM 1290 Super Duke R.KTM 690 Duke.KTM 690 Duke R.KTM 390 Duke.30 Bilder

KTM gibt in der Motocross-Welt den Ton an, kein Zweifel. Aber in Mattighofen ruht man sich nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern hat die Motocross-Modelle für das Modelljahr 2018 weiter verbessert. Neu ist die KTM 85 SX für Junioren.

Stolz ist man bei KTM auf die hochwertige Serienausstattung aller Motocross-Modelle von der KTM 50 SX bis zur 450 SX-F, die den Slogan "Ready to Race" untermauere. Zahlreiche Rennsiege und Weltmeistertitel belegen, wie rennbereit KTM tatsächlich ist

Anzeige

Neu: KTM 85 SX

Für 2018 wurde die SX-Reihe um die KTM 85 SX (großes Bild) erweitert. Sie richtet sich an Junioren, die sich in den kleinsten Klassen ihre Sporen verdienen wollen. Ihr Motor sei 690 Gramm leichter als der des Vorjahresmodells und biete über das gesamte Drehzahlband eine höhere Leistung und bessere Fahrbarkeit, erklärt KTM. Zudem besitze die KTM 85 SX ein leichteres Fahrwerk mit einem überarbeiteten Chrom-Molybdän-Stahl-Rahmen von WP Performance Systems und einem leichteren Heckrahmen. Bremsen von Formula und eine AER 43-Gabel von WP unterstreichen den sportlichen Anspruch der KTM 85 SX. Das speziell entwickelte Xplor-Federbein mit progressivem Dämpfungssystem, ebenfalls von WP, biete ein hervorragendes Ansprechverhalten, volle Einstellbarkeit und einen herausragenden Schutz gegen Durchschlagen.

Foto: KTM
KTM 250 SX-F (2018)
KTM 250 SX-F (2018)

Größere SX-Modelle

Die größeren Modelle KTM 125 SX und KTM 150 SX verfügen nun über neue, aus Aluminium gefertigte Motorstreben sowie ein neues Zündungssteuergerät, welches das Startverhalten verbessern soll.

Auch die Viertakt-Modelle KTM 250/350/450 SX-F seien mit durchgängig hochwertigen, in der jeweiligen Klasse führenden Komponenten ausgerüstet, so KTM. Dies reiche vom extrem wichtigen Elektrostartersystem über die WP-Federung bis hin zu Traktionskontrolle, wählbaren Motorcharakteristiken und vielem mehr. Des Weiteren sei die Abstimmung der WP AER 48-Gabel aller SX-Modelle für 2018 überarbeitet worden. Der Rahmen trägt nun die Farbe Factory-Orange, die Kunststoffteile neue Grafiken.

Die ersten 2018er KTM-SX-Modelle werden ab Mai bei den KTM Händlern stehen.

Joachim Sauer von der Abteilung Product Marketing Offroad kommentiert den neuen Motocross-Jahrgang von KTM so: "Die Ingenieure unserer Forschungs- & Entwicklungsabteilung im österreichischen Mattighofen haben die äußerst erfolgreiche SX Reihe weiter verfeinert. Mit ihren orangefarbenen Rahmen im Factory-Look sehen die großen Modelle nun noch sportlicher aus, während wir auch die kleinen Bikes für aufstrebende Junioren und die Stars von morgen gründlich überarbeitet haben. Insbesondere die extrem erfolgreiche KTM 85 SX wurde komplett neu gestaltet und kommt jetzt mit einem neuen Fahrwerk, einem neuen Motor und einer neuen Federung daher, was sie für Fahrer aller Niveaus noch besser fahrbar macht. Wie immer sind alle Bikes Ready to Race, und wir freuen uns darauf, die SX-Modelle des Jahres 2018 bald der Öffentlichkeit präsentieren zu können."

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote