Mainhatten Choppers Barista

Custombike auf Harley-Davidson XL 1200-Basis

Die Motorrad-Customizing Werkstatt Mainhattan Choppers aus Frankfurt hat ihren ersten Prototyp vorgestellt.
Die Motorrad-Customizing Werkstatt Mainhattan Choppers aus Frankfurt hat ihren ersten Prototyp vorgestellt.Der Cafe Racer Barista baut auf einer alten 1200er Harley auf. Aus dem Tank erwachsen breite Schultern.Der selbst geformte Auspuff mündet unter dem Heck.
13 Bilder

Die Motorrad-Customizing Werkstatt Mainhattan Choppers aus Frankfurt hat ihren ersten Prototyp vorgestellt. Der Cafe Racer Barista baut auf einer alten 1200er Harley auf.

Im März 2018 öffneten die Customizer von Mainhatten Choppers in Frankfurt ihre Werkstatt. Dabei wurde im kleinen Kreis der Cafe Racer Barista vorgestellt. Der basiert auf einer Harley Davidson Sportster 1200.

Drei Jahre Entwicklungszeit

Der Cafe Racer-Umbau zeigt ein dynamisches, geflügeltes Design mit drei vorwärtstreibenden Streben, schnittigen Schultern am Tank und einem zurückhaltenden, geschwungenen Heck, in der schlanken Taille passgenau zur Linienführung die handgefertigte Sitzbank. Das Showmodell ist in dezenter Zweiton-Lackierung gehalten.

Komplett neu gestaltet für die Barista wurden von Customizer Ian Alderton - der fast 20 Jahre als Designer für Honda arbeitete - Tank, Heck, Sitz und Auspuff. Tacho, Fußrasten, Blinker, Rückleuchte sowie diverse andere Anbauteile stammen aus dem Zubehör, wurden aber modifiziert. Knapp drei Jahre dauerte die Entwicklung von der ersten Skizze bis zum fertigen Prototypen.

Umbau ab rund 10.000 Euro

Was der kann, durfte er Ende Juni auf der französischen Rennstrecke in Monthléry beim Cafe Racer-Treffen zeigen

Foto: Mainhatten Choppers
In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden soll die Barista als Kleinserie aufgebaut werden.
In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden soll die Barista als Kleinserie aufgebaut werden.

Wer selber schauen möchte, findet die Barista im September am Glemseck 101, im Oktober auf der Intermot in Köln und im Dezember auf der Custom Bike Show in Bad Salzuflen wieder.

Die Barista soll aber kein Unikat bleiben. Tank, Heck und Sitzbank für die Kleinserienproduktion vorgesehen. Alles andere kann nach Kundenwunsch gestaltet werden. Wer eine Barista haben möchte, muss mit wenigstens 10.000 Euro Umbaupreis plus einer Basismaschine rechnen. Die Wartezeit beträgt ab Bestellung rund 3 Monate.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige