MV Agusta Brutale 800 RR LH44 (2018)

Neues Lewis Hamilton-Sondermodell

Im Trubel an der Rennstrecke kommt der Brite auf seiner neuen "Spezial-Brutale" ohnehin schneller voran.
MV Agusta hat es erneut getan und ein weiteres in Kooperation mit Lewis Hamilton entwickeltes Sondermodell vorgestellt. Der Weltmeister hat es sich nicht nehmen lassen, das neue Sondermodell im Rahmen des Formel 1-Wochenendes in Monaco auszuprobieren.Im Trubel an der Rennstrecke kommt der Brite auf seiner neuen Das letzte Sondermodell hatte übrigens eine ähnliche Lackierung.
18 Bilder

Mit der MV Agusta Brutale 800 RR LH44 bringt MV Agusta ein neues und auf 144 Exemplare limitiertes Sondermodell auf den Markt. Es ist bereits das dritte Bike, das in Kooperation mit F1-Weltmeister Lewis Hamilton entstand.

Nach der MV Agusta Dragster RR LH44 und der MV Agusta F4 LH44 ist die nun vorgestellte MV Agusta Brutale 800 RR LH44 bereits das dritte Bike, das von MV Agusta als Lewis-Hamilton-Sondermodell angeboten wird. Der amtierende Formel-1-Weltmeister soll übrigens an der Entwicklung aller drei Modelle intensiv beteiligt gewesen sein. Generell begeistert sich der Brite sehr für das Thema Motorrad. Ohnehin scheint es unter den Formel-1-Piloten einige Motorrad-Enthusiasten zu geben, wie unser Artikel über die Motorräder der Formel-1-Piloten zeigt. 

Anzeige

Lediglich 144 Exemplare erhältlich

Wie bereits bei den vorangegangen Sondermodellen wird es auch die MV Agusta Brutale 800 RR LH44 in einer limitierten Stückzahl geben. Lediglich 144 Exemplare des exklusiven Naked Bikes werden produziert. Jedes Exemplar wird dabei mit einer eigenen Seriennummer und einem Echtheitszertifikat ausgestattet. Das besondere Alleinstellungsmerkmal des Sondermodells ist zweifelsohne die Lackierung. An vielen Bauteilen ist der Name des F1-Weltmeisters oder seine geläufige Abkürzung, LH44, zu sehen. 

Foto: MV Agusta
Es wird 144 Exemplare des Sondermodells geben.
Es wird 144 Exemplare des Sondermodells geben.

Ansonten spendiert MV Agusta dem neuen Hamilton-Sondermodell jede Menge feinste Komponenten. Viele Bauteile wurden dabei aus Carbon gefertigt. Ebenfalls mit dabei ist eine rückwärtsdrehende Kurbelwelle, ein Quickshifter und eine keramikbeschichtete Auspuffanlage. Technisch basiert das Sondermodell ansonsten weitestgehend auf der Basis-Brutale. Entsprechend leistet der 798-cm³-Dreizylinder-Motor 140 PS bei 12.300/min. Das maximale Drehmoment beträgt 87 Nm bei 10.100/min. Trocken wiegt sie genauso wie das Basismodell 175 Kilogramm. 

Sie soll bereits ab Juni 2018 erhältlich sein. Wie viel sie kosten wird, hat MV Agusta bisher noch nicht verraten. Zum Vergleich: die 2018er-Basis-Variante kostet 15.670 Euro (zzgl. Nebenkosten). 

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote