Neo-Klassik (Archivversion)

Neo-Klassik

Kawasaki W 650-Umbauten

Ihr Typ ist gefragt: Um die W 650 reißen sich die Kunden. Für Kawasaki-Händler ist das Bike im Antik-Look deshalb ein Objekt der Umbau-Begierde. Im Stil der 60er Jahre fertigt Zweirad-Dötsch in Hildburghausen einen Café Racer, dessen Vorderrad eine Doppelduplex-Bremse von Grimeca ziert. Modifizierte Telegabel, Alu-Tank, Einmann-Höcker, Edelstahl-Kotflügel und Lenkerstummel vervollständigen den Retro-Look. Die Bereifung hat Bruno Dötsch auf Bridgestone BT 45 in den Größen 3.25-19 und 4.00-18 umgestellt. Ansaugtrakt und Auspuff bleiben original. Die Umrüstungsvarianten kosten zwischen 450 und 5500 Mark. Weitere Infos: Telefon 03685/703212.Die W 650 Scrambler von Kramer Spezial-Fahrzeugbau in Bierbergen fährt auf Speichenrädern mit 21-Zoll-Vorderradfelge (statt 19 Zoll) und Enduro-Bereifung. Hoher Lenker mit Blinkern dran, Alu-Schutzbleche und -tank gehören zum optischen Tuning, das mit TÜV-Abnahme für 6900 Mark inklusive Arbeitszeit zu haben ist. Torsten Kramer bereitet auch ein W 650-Gespann vor. Infos: Telefon 05128/5434.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote