Piaggio MP3 2019

Dreirad bekommt mehr Leistung

Wieviel Spaß man mit den Dreirädern haben kann, ....

Die dreirädrigen Piaggio MP3-Modelle haben sich mittlerweile fest in der Szene etabliert. Für das Modelljahr 2019 gibt es mehr Ausstattung und vor allem mehr Leistung.

Als der Dreiradroller 2006 vorgestellt wurde, erntete er viel Kopfschütteln. Mittlerweile wurde 170.000 Exemplare produziert und der MP3 hat sich im Straßenbild etabliert. Besonders die Pariser fahren auf das Dreirad ab. Allein im Großraum der französischen Metropole wurden rund 100.000 MP3 zugelassen.

Foto: Piaggio
Neu ist der 350er, der 500er wurde stärker.
Neu ist der 350er, der 500er wurde stärker.

Neuer 350er, stärkerer 500er

Grundlegend verändert haben die Italiener den MP3 daher nicht. Die markantesten Neuerungen betreffen die Motoren. Die 350er Version ersetzt die alte 300er-Variante. Ihr nun 330 cm³ großer Einzylinder-Viertaktmotor leistet 30,7 PS und 29 Nm - gut 10 PS mehr als bisher. Damit wird der nun 256 Kilogramm schwere Roller bis zu 130 km/h schnell. Der Verbrauch soll bei 3,9 Liter liegen.

Im MP3 500 legt der 493 cm³ große Einzylinder um 13 auf nun 44,3 PS zu. Das maximale Drehmoment liegt bei 47,5 Nm. Genug Leistung um den MP3 500 auf bis zu 145 km/h zu beschleunigen. Der Verbrauch soll hier bei 4,0 Liter liegen.

Foto: Piaggio
Die neue Sitzbank soll mehr Komfort bieten.
Die neue Sitzbank soll mehr Komfort bieten.

Mehr Windschutz und Komfort

Neben den Motoren haben die Italiener auch an der Ausstattung, an der Sitzbank und am Windschild nachgefeilt. Die Bank bietet jetzt noch mehr Komfort und neu geformte Soziushaltegriffe. Das neu geformte Windschild bietet den Händen mehr Wind- und Wetterschutz.

Neu geordnet wurden die Ausstattungsvarianten. Der MP3 500 ist nun als Business- und als Sport-Version zu haben, der 350er nur als Sport. Die Business-Variante kennzeichnet ein kleines Navigationssystem von TomTom, das mittig auf dem Lenker sitzt. Die Sport-Variante ist mit besseren Gasdruck-Stoßdämpfern ausgerüstet.

Unverändert geblieben ist das bewährte Neigungstechnik-Fahrwerk mit ABS und abschaltbarer Traktionskontrolle. Unverändert ist auch, dass man alle MP3-Modelle mit dem Pkw-Führerschein fahren darf, sofern man älter als 21 Jahre ist.

Zu haben ist der neue Piaggio MP3 350 Sport zu Preisen ab 8.440 Euro plus 250 Euro Nebenkosten. Der MP3 500 Business kostet ab 10.390 Euro plus 250 Euro NK., der 500er Sport ist ab 10.440 Euro plus 250 Euro NK. zu haben.

Wie viel Spaß man mit den MP3-Modellen haben kann, zeigen die Italiener in einem Video mit den MotoGP-Piloten Scott Redding und Aleix Espargaro in Mugello.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote