Rückruf Triumph Thruxton/R (Modelljahre 2016 - 2018)

Motor kann ausgehen

Statt der Basisversion haben wir die R-Version mit Öhlins-Fahrwerk und hochwertigerer Bremsanlage für unseren 50.000-Kilometer-Test auserkoren.
Nach mehr als einem Jahr gibt es mit der Thruxton R endlich wieder eine Triumph im MOTORRAD-Dauertest. Anders als üblich musste die Redaktion die Maschine wie ein ganz normaler Kunde im Handel kaufen.Statt der Basisversion haben wir die R-Version mit Öhlins-Fahrwerk und hochwertigerer Bremsanlage für unseren 50.000-Kilometer-Test auserkoren.Das kennt man noch von früher: ausführliche Einfahranleitung auf dem Tank.Geteilte Freude ist doppelte Freude: Für den Einsatz im 50.000-Kilometer-Dauertest bekommt die Thruxton eine Zweimann-Sitzbank statt des - hübscheren - Solo-Höckers.
30 Bilder

Triumph Motorcycles America hat einen Rückruf für die Triumph Thruxton und die R-Variante der Modelljahre 2016 bis 2018 gestartet. In Deutschland sind 1.257 Fahrzeuge betroffen.

Triumph Amerika hat für die Modelle Triumph Thruxton und Triumph Thruxton R der Modelljahre 2016 bis 2018 einen Rückruf gestartet. Bei beiden Modellen kann es passieren, dass der Motor in gewissen Situationen einfach ausgeht. Zu einem Motorstillstand kann es kommen, wenn der Fahrer bei gezogener Kupplung die Drosselklappen schnell öffnet oder schließt. Ein Software-Update an der ECU (Steuergerät) soll das Problem beheben und für einen stabilen Leerlauf unter allen Bedingungen sorgen.

In den USA sind 2.824 Exemplare vom Rückruf betroffen. Triumph Deutschland hat mittlerweile bestätigt, dass auch in Deutschland 1.257 Fahrzeuge vom Rückruf betroffen sind. Betroffene Besitzer werden per Kundenschreiben informiert.

Seit dem 1. Juli 2016 befindet sich die Triumph Thruxton R bei uns im Dauertest-Fuhrpark. Wie sich die Triumph auf dem Weg zu 50.000 Kilometern schlägt, erfahrt ihr in unserem Dauertest-Bericht.

Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote