Smoked Garage Kawasaki Twister (2018)

Custombike auf Z 650-Basis

Der Motor der Z 650 blieb unangetastet. Dafür gibt die Twister optisch eine echt guten Tracker ab.
Die Custombike-Schmiede Smoked Garage aus Indonesien hat auf Basis einer Kawasaki Z 650 ein Bike im Stil einer Tracker aufgebaut. Der umgebaute Twin hört auf den Namen Twister. In der aus Aluminium gedengelten Frontmaske sitzen zwei Rundscheinwerfer übereinander.Tank, Fender und Seitenverkleidungen wurden ebenfalls aus Aluminium per Hand in Form gebracht.
9 Bilder

Die umtriebige Custombike-Schmiede Smoked Garage aus Indonesien hat auf Basis einer Kawasaki Z 650 ein Bike im Stil einer Tracker aufgebaut. Der umgebaute Twin hört auf den Namen Twister.

Wer auf Scrambler- und Tracker-Modelle steht, dürfte die Twister vom indonesischen Customizer Smoked Garage lieben. Als Basis für den Umbau diente eine Kawasaki Z 650. Die muste allerdings reichlich Federn lassen.

Anzeige

Ballonreifen für fette Optik

Zunächst wurde die kleine Ninja bis auf Rahmen und Motor gestrippt. Die Serienräder flogen ebenfalls raus und wurden durch Drahtspeichenräder mit selbst gefertigten Naben ersetzt. Hinten dreht sich fortan eine 5 Zoll breite 14-Zoll-Felge, die mit einem 180/80er-Reifen bestückt wurde. Vorne setzt die Twister auf ein 18 Zoll großes Rad, das mit einem 130/80er Reifen bestückt wurde. Das grobstollige Profil steuern Dunlop K180-Pneus bei - Erstausrüstungsreifen bei der Suzuki RV125 VanVan.

Foto: Smoked Garage
Fette Reifen für eine fette Optik.
Fette Reifen für eine fette Optik.

Die Serienschwinge musste einer Stahlrohrschwinge mit Bananenprofil weichen. Das gekürzte Heck trägt einen neuen Fender, der wie alle anderen Verkleidungsteile und der Tank aus Aluminium handgedengelt wurde. Darauf sitzt ein rundes Retrorücklicht. Der Fahrer thront auf einer kurzen, längsgesteppten Lederbank und packt die Twister bei einem breiten Rohrlenker. Das Cockpit blieb serienmäßig, die übereinanderliegenden Doppelscheinwerfer in der Alumaske sind hausgemacht.

Auspuffanlage hochgelegt

Um den Offroad-Look zu perfektionieren winden sich die Krümmer nun linksseitlig um den Twin und münden in einem hochgelegten Endschalldäpfer neben dem Heck. Die neue Krümmerführung schafft Platz für eine massive Motorschutzwanne aus handgetriebenem Aluminium. Die Seriengabel wurde durch ein goldfarbenes Showa-Upside-Down-Pendant ersetzt, das die Bremszangen jetzt radial angeschlagen trägt.

Der 68 PS starke 649 cm³ große Zweizylinder der Kawasaki Z 650 blieb unangetastet.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote