Supercross Paris (Archivversion)

Big Mc

Die ersten sechs kamen immer aus den USA - an allen drei Tagen des Supercross im Palais Omnisport in Paris-Bercy. Und lediglich ein Sturz in der Startkurve im Finale am Samstag verhinderte den totalen Triumph des Hyperstars Jeremy McGrath. Denn am Freitag und Sonntag enteilte der Supercross-Weltmeister seiner Konkurrenz nach Belieben. Am Samstag mußte er sich nach dem Mißgeschick zu Beginn durch das Feld arbeiten und wurde mit seiner Werks-Honda nur Dritter hinter Yamaha-Werksfahrer Larry Ward und Ryan Hughes auf Kawasaki.WM-Stand: 1. Mc Grath 75 Punkte, 2. Ward 67, 3. Hughes 56.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote