Suzuki GSX-R 1000 Trophy

Sondermodell für Frankreich

Von der GSX-R1000 Trophy, die sich stark an Rennsportvorgen anlehnt, wird es nur 25 Exemplare geben.
Suzuki France bringt von der GSX-R1000 ein neues Sondermodell an den Start.Von der GSX-R1000 Trophy, die sich stark an Rennsportvorgen anlehnt, wird es nur 25 Exemplare geben.Der Yoshimura R11Sq-Auspuff besitzt keine Straßenzulassung.Die Verkleidungsscheibe zeigt sich leicht getönt.
7 Bilder

Suzuki Frankreich legt von der GSX-R 1000 ein neues Sondermodell auf. Von der GSX-R 1000 Trophy getauften Edition soll es nur 25 Exemplare geben.

Weil Suzuki selbst das Superbike GSX-R 1000 weiter reifen lässt, sprich nicht weiterentwickelt, setzt Suzuki France erneut auf ein Sondermodell um die 1.000er bei der Kundschaft attraktiv zu halten.

Hauptsache Optik

Die Suzuki GSX-R 1000 Trophy setzt dabei auf Rennsportanleihen. Die Verkleidung hüllt sich in ein blau-weiß-rotes Design mit Sponsoren-Schriftzügen von Ecstar und Yoshimura. Dazu gibt es eine leicht getönte Verkleidungsscheibe.

Foto: Suzuki France
Das Sondermodell wird nur in Frankreich angeboten.
Das Sondermodell wird nur in Frankreich angeboten.

Technisch wird nur wenig aufgerüstet. Die Handhebel werden durch edlere Schmiedeteile mit Schutzbügeln ersetzt. Für den Soziussitz gibt es eine Abdeckung. Die markanteste Änderung ist die Yoshimura R11Sq-Auspuffanlage, die allerdings keine Straßenzulassung besitzt. Ergänzend kommt die Trophy mit einer GSX-R-Abdeckplane sowie einem Hinterradständer.

Zu haben ist das Sondermodell GSX-R 1000 Trophy in der Standard- und der R-Version des Superbikes. Als Preis werden 17.999 Euro für die Basis und 21.999 Euro für die R-Variante genannt.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote