Ultraviolette 12 Concept

Elektromotorrad aus Indien

Das indische Startup Ultraviolette Automotive träumt davon, den Verkehr in den Großstädten zu revolutionieren. Erstes Projekt ist dabei das Elektromotorrad Ultraviolette 12 Concept.

Die Informationslage zum Elektromotorrad ist momentan noch sehr dünn. Das Ultraviolette 12 Concept, von dem es bislang nur zwei Computerretuschen gibt, soll im Segment von Bikes mit rund 250 cm³ Hubraum an den Start gehen.

Anzeige

Premiere für 2019 geplant

Die ersten Bilder zeigen ein sportlich gezeichnetes Naked-Bike mit vollverschalten Flanken, tief montierten Lenkstummeln, vollverkleideter Gabel und rudimentärer Sitzbank.

Foto: Ultraviolette Automotive
Das Ultraviolette 12 Concept zeigt sich sehr sportlich.
Das Ultraviolette 12 Concept zeigt sich sehr sportlich.

Die Hinterradschwinge stützt sich über ein stehendes Zentralfederbein ab. Der Endantrieb scheint über einen Riemenantrieb zu erfolgen. Verzögert wird über jeweils eine Bremsscheibe pro Rad.

Daten zum Elektroantrieb oder der Batterie gibt es nicht. Dafür haben die Inder bereits angekündigt ihr Elektromotorrad Ende 2019 vorstellen zu wollen. Dass aus diesen Plänen keine Luftnummer wird, dafür will der indische Motorradhersteller TVS sorgen, der als Investor mit rund 14 % in das Projekt eingestiegen ist. TVS ist unter anderem der Produktionspartner von BMW für die G 310-Baureihe.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige