Vee Two Hailwood 2018

Australier bauen Hailwood-Ducati-Replika

Der australische Tuner Vee Two legt eine Replika der TT-Siegermaschine von Mike Hailwood auf.
Der australische Tuner Vee Two legt eine Replika der TT-Siegermaschine von Mike Hailwood auf.Nur 12 Exemplare sollen gebaut werden.Die Replika soll quasi in allen Details dem Original-Rennbike von 1978 entsprechen.2016 legte Ducati Thailand die Ducati Scrambler Special Edition Mike Hailwood auf.
7 Bilder

Der australische Ducati-Tuner Vee Two legt eine originalgetreue Replika der Ducati 900 NCR auf, die Rennlegende Mike Hailwood 1978 zum Sieg bei der Isle of Man TT getragen hat.

Am 3. Juni 1978 kehrte Mike Hailwood nach elf Jahren Rennabstinenz im Alter von 38 Jahren in den Motorrad-Rennsport zurück. 1967 hatte er nach neun WM-Titeln eigentlich seine Motorradkarriere beendet und sich erfolgreich dem Automobilrennsport zugewandt. Sein Auftritt bei der TT, die er auf einer Ducati 900 NCR souverän gewann, machten ihn und auch die Ducati zur Legende.

Anzeige

Ganz nah am Original

Auf der Classic TT 2018 soll am 24. August vom australischen Ducati-Spezialisten Vee Two endlich die lang erwartete Replika der Rennmaschine präsentiert werden. Heißen wird sie Vee Two Hailwood. Der Preis soll bei umgerechnet rund 128.000 Euro liegen. Angelehnt an die Startnummer, die Mike Hailwood bei seinem Comeback auf der Ducati trug, sollen von der Vee Two Hailwood nur zwölf Exemplare gefertigt werden. Zu jedem Bike gibt es auch eine umfangreiche Fertigungsdokumentation.

Foto: John Keogh Design
Die Replika soll exakt dem Rennbike von 1978 entsprechen.
Die Replika soll exakt dem Rennbike von 1978 entsprechen.

Optisch soll die Replika, die in Abstimmung mit der Hailwood-Familie entwickelt wurde, beinahe exakt dem Rennmotorrad entsprechen, das am 3. Juni 1978 an den Start rollte, inklusive sämtlicher Sponsorenaufkleber. Verbaut wird ein klassischer Rundmotor mit Fünfgang-Getriebe, der aber mit verschiedenen Spezialteilen optimiert wurde. Der Hubraum wurde dabei auf 905 cm³ aufgestockt. Die Leistung soll 86 PS betragen. Die Motoren entstehen in Australien, das Fahrwerk bei Vee Two in den USA, wo auch der Zusammenbau der nur 163 Kilogramm schweren Maschine erfolgen wird. Erste Auslieferungen sollen Ende 2018 erfolgen.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige