Yamaha MT-09 SP (2018)

Beliebter Drilling als Premium-Version

Yamaha MT-09 SP auf der EICMA 2017.
Yamaha MT-09 SP.Yamaha MT-09 SP.Yamaha MT-09 SP.Yamaha MT-09 SP.22 Bilder

Mit über 150.000 verkauften Exemplaren ist Yamahas MT-Baureihe mit MT-125, MT-03, MT-07 und MT-09 eine feste Größe im Markt der Naked Bikes. Etwa ein Drittel, nämlich gut 48.000 Exemplare, waren in den vergangenen Jahren eine MT-09. Grund zum Feiern und Grund für eine Premium-Variante des Dreizylinder-Nackedeis: 2018 kommt die MT-09 SP.

Foto: Yamaha
Der böse Blick steht ihr gut; die aggressive Grundhaltung wird der MT-09 SP voll gerecht.
Der böse Blick steht ihr gut; die aggressive Grundhaltung wird der MT-09 SP voll gerecht.

Das Kürzel "SP" kennen wir schon von der MT-10 SP, es steht für eine Premium-Spezifikation mit Fokus auf besonders sportliche Leistungen. Dies trifft auch auf die Yamaha MT-09 SP zu, die diesen Premium-Anspruch optisch durch eine besondere Lackierung und technisch vor allem durch hochwertige Fahrwerks-Komponenten zum Ausdruck bringt. Hinten dämpft ein Öhlins-Federbein, das über einen leicht zugänglichen Ferneinsteller auf die Bedürfnisse des Fahrers angepasst werden kann. Vorne verrichtet eine ebenfalls voll einstellbare Kayaba-Gabel ihren Dienst und sorgt für ein sportlich-knackiges Gefühl beim Kurvenräubern.

Abgerundet wird das neue Erscheinungsbild durch viel Schwarz im Sichtbereich des Piloten, beispielsweise zeigen sich Lenker, Hebel und Steuerkopf bei der Yamaha MT-09 SP in edlem Schwarz. Ebenfalls schwarz ist der Hintergrund der Cockpitanzeige, die quasi eine farblich invertierte Version des bereits aus der MT-09 bekannten Displays ist - sprich: Weiße Schrift und weiße Anzeigen auf bereits genanntem, schwarzem Hintergrund. Das sieht nicht nur edel aus, sondern soll auch die Ablesbarkeit bei Tageslicht verbessern.

Anzeige
Foto: Yamaha
Eines der Upgrades gegenüber der Standard-MT-09: Das bequem per Handrad einstellbare Öhlins-Federbein.
Eines der Upgrades gegenüber der Standard-MT-09: Das bequem per Handrad einstellbare Öhlins-Federbein.

Wie die Standardausführung der Yamaha MT-09 für das kommende Modelljahr 2018 ist auch die SP-Variante serienmäßig mit Anti-Hopping-Kupplung und einem Schaltassistent für's Hochschalten ausgestattet. Auch sonst sind die technischen Daten bei beiden Ausführungen weitgehend gleich. Der 847 cm³ große Dreizylinder leistet 115 PS bei 10.000/min, sein maximales Drehmoment von 87,5 Nm liegt bei 8500/min an. Vorne wie hinten steht die MT-09 SP auf 17 Zoll-Reifen in den Dimensionen 120/70 und 180/55, die 10-Speichen-Felgen sind in Blau lackiert. Dazu passt die spezielle Lackierung des Tanks, der silberne Seitenelemente mit blauen oberen Abschnitten kombiniert.

Die Sitzhöhe ist einstellbar auf 820 oder 865 Millimeter; mit vollem 14 Liter-Tank bringt es das Naked Bike auf 215 Kilogramm. Damit ist bereits viel bekannt. Was Yamaha noch nicht verraten hat: Ab wann und zu welchem Preis die Yamaha MT-09 SP zu haben sein wird.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote